Skip to content

Call for Papers: Themenheft Einzelhandel und Logistik

Themenheft 02/2025 (Juni 2025): Einzelhandel und Logistik

Moderator*innen:

Peter Dannenberg (Universität zu Köln)

Michelle Zander (Universität zu Köln)

Martina Fuchs (Universität zu Köln)

Ivo Costantini (Fachhochschule Köln)

Ricarda Rolf (Fachhochschule Köln)

Konzept:

Der Einzelhandel und die Logistik in Deutschland und Europa durchlaufen derzeit einen deutlichen Wandel. Dieser wurde durch die in den letzten Jahren aufgetretenen, aktuellen und teilweise miteinander verbundenen Herausforderungen im Kontext multipler Krisen verstärkt. Diese Herausforderungen umfassen u. a. eine spürbare Inflation, Disruptionen in Lieferketten, Arbeitskräftemangel sowie neue Verkehrs- und Transportpolitiken im Zuge des Klimawandels. Dies hat Auswirkungen auf alle Branchen, die sich u. a. in neuen Anforderungen an die Unternehmen und ihre Beschäftigten sowie in neuen Geschäftsstrategien widerspiegeln. Insbesondere digitale Strategien, wie der zunehmende Onlinehandel, digitalbasierte Logistiksysteme und die Anwendung neuer Technologien zur Kontrolle und Substitution von Arbeit, werden hierbei intensiv diskutiert.  

Vor diesem Hintergrund soll sich das vorgesehene Themenheft unter anderem mit folgenden Fragen beschäftigen:

  • Wie stellen sich die aktuellen Herausforderungen im Einzelhandel und Logistik für Unternehmen aber auch Politik, Planung und Wirtschaftsförderung dar?
  • Welche Strategien lassen sich im Umgang mit diesen Herausforderungen identifizieren?
  • Wie verändern sich die Herausforderungen und Anforderungen für Beschäftigte (und welche Möglichkeiten der Unterstützung bestehen ggf.)?
  • Wie lassen sich politisch-planerische und/oder rechtliche Rahmenbedingungen für Einzelhandel und Logistik am Standort Deutschland in diesem Kontext bewerten?
  • Welche regionalen, lokalen und unternehmerischen Positiv- (und ggf. auch Negativ-) Beispiele lassen sich für den Umgang mit den aktuellen Herausforderungen darstellen?

Ein besonderer Schwerpunkt des Themenheftest soll dabei auf den Bereichen Arbeit und Digitalisierung liegen.

Für das geplante Themenheft sind Beitragsangebote mit Titel und Zusammenfassung (Abstract, ein Absatz) bis zum 01.03.2024 an mzander5@smail.uni-koeln.de erwünscht. Wir ermutigen besonders Nachwuchswissenschaftler*innen und Fachleute aus der Praxis aus dem Bereich des Einzelhandels, der Logistik aber auch der Planung, Wirtschaftsförderung, Politik und weiteren beteiligten Akteuren zur Einreichung von Beiträgen. 

Beitragsangebote können als wissenschaftlicher Fachbeitrag oder als Praxisbeitrag eingereicht werden!

Wissenschaftliche Fachbeiträge: Wissenschaftliche Fachbeiträge durchlaufen ein anonymes Reviewverfahren. Sie sollten in deutscher Sprache verfasst sein und ohne das Literaturverzeichnis eine Länge von 18.000 bis max. 22.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen) umfassen, Praxisbeiträge können je nach Thematik davon deutlich variieren und auch kürzer sein (siehe unten und vgl. Autor*innenhinweise).

Zeitplan Fachbeiträge:

01.03.2024         Einreichung von Beitragsangeboten mit Abstract der Beiträge

15.03.2024         Rückmeldung über die Annahme, die Ablehnung bzw. die eventuelle Veränderung des                            Beitragsangebots  

15.06.2024         Einreichen der Fachbeiträge über das Editorial Management-System von Springer (auch davor bereits möglich)

31.12.2024         Abschluss des Review-Verfahrens (Entscheidung über Annahme, danach Endredaktion) 

06.2025              Publikation Druckversion

Berichte aus der Praxis: Dasich der STANDORT insbesondere auch an angewandt arbeitende Geograph*innen richtet, sind Berichte von Praktiker*innen der jeweiligen Branche sehr erwünscht. Sie sollten in deutscher Sprache verfasst sein und eine Länge von mind. 9.000 bis max. 15.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen) umfassen. 

Zeitplan Praxisbeiträge:

15.06.2024          Einreichung von Beitragsangeboten mit Abstract bzw. von Vorschlägen anzusprechender Autor*innen

30.09.2024          Rückmeldung zum Beitragsangebot; Weiterleitung an Ute Christina Bauer (ubauer@pressebuero-transit.de), mit der die weitere Kommunikation erfolgt

15.01.2025         Spätester Termin zur Einreichung der Praxisbeiträge an Ute Christina Bauer

Hinweise

Einleitend ist jeweils zu erläutern, worin der Bezug eines Fachartikels bzw. eines Praxisbeitrags zum übergeordneten Thema „Einzelhandel und Logistik“ besteht.

Voraussetzung für das Einreichen eines Fachartikel-Manuskriptes ist, dass der Beitrag noch nicht publiziert oder an anderer Stelle zur Publikation eingereicht wurde sowie dass alle Koautoren sowie die Institution, an der die Arbeit entstanden ist, der Publikation – implizit oder explizit – zustimmen.

Sowohl Fachartikel als auch Praxisbeiträge sind angemessen mit mindesten zwei Abbildungen (Grafiken, Karten, Fotos) zu illustrieren.

Für Rückfragen (z. B. zur Eignung bestimmter Themen für das Themenheft oder bereits voraussehbare Abweichungen vom Zeitplan) stehen die  Moderator*innen jederzeit zur Verfügung. Auch Infos, (Weiter-)Bildungsangebote und Buchempfehlungen sowie Vorschläge für ein Interview und für die STANDPUNKTE sind jederzeit willkommen und können gerne eingereicht werden.

An den Anfang scrollen
Suche