Überspringen zu Hauptinhalt

Österreichische Geographische Gesellschaft (ÖGG): Ausschreibung wissenschaftlicher Preise 2022

Die Österreichische Geographische Gesellschaft vergibt im Jahr 2022 folgende wissenschaftliche Preise:

HANS-BOBEK-PREIS 2022

Für den Hans-Bobek-Preis, der mit EUR 2.000,- dotiert ist, können in deutscher oder englischer Sprache verfasste Dissertationen oder Habilitationsschriften oder gleichwertige, von einer Person allein verfasste wissenschaftliche Arbeiten, die „… geeignet erscheinen, die geographische Wissenschaft wesentlich zu bereichern und voranzutreiben“, eingereicht werden. Höchstalter zum Zeitpunkt der Bewerbung: 45 Jahre.

FÖRDERUNGSPREIS DER ÖGG 2022

Für den Förderungspreis der ÖGG, der mit EUR 1.000,- dotiert ist, können fachlich hervorragende Diplom- oder Masterarbeiten aus allen Teilgebieten der Geographie eingereicht werden. Bewerben können sich nur Personen, deren eingereichte Arbeit an einer österreichischen Universität approbiert wurde und die zum Zeitpunkt der Bewerbung unter 35 Jahre alt sind.

LEOPOLD-SCHEIDL-PREIS FÜR WIRTSCHAFTSGEOGRAPHIE 2022

Der Leopold-Scheidl-Preis für Wirtschaftsgeographie, der mit EUR 1.000,- dotiert ist, wird an Verfasserinnen und Verfasser von thematisch und methodisch hervorragenden Dissertationen, Diplom- und Masterarbeiten aus Wirtschaftsgeographie und verwandten Fachgebieten verliehen. Bei diesem Preis gibt es keine Einschränkung nach Alter oder Wohnsitz.

OeNB-AWARD FÜR WIRTSCHAFTSDIDAKTIK 2022

Der von der Österreichischen Nationalbank (OeNB) gestiftete OeNB-Award für Wirtschaftsdidaktik, der mit EUR 2.000,- dotiert ist, wird für thematisch und methodisch hervorragende Dissertationen, Diplom- und Masterarbeiten aus dem Bereich der sozioökonomischen Bildung mit Bezug zum Schulfach „Geographie und Wirtschaftskunde“ verliehen. Es besteht keine Einschränkung nach Alter und Wohnsitz.

————————————————————–

Eingereicht werden können Arbeiten, die in den Jahren 2021 oder 2022 fertiggestellt und approbiert worden sind.

Bewerbungen können bis 31. Dezember 2022 gerichtet werden an: Österreichische Geographische Gesellschaft, A-1070 Wien, Karl-Schweighofer-Gasse 3/7,

E-Mail: oegg.geographie@univie.ac.at

Erwartet werden: Ein gedrucktes und ein elektronisches Exemplar der Arbeit,

Lebenslauf, Bewerbungsschreiben und nach Möglichkeit die bisher

vorliegenden Gutachten.

Nähere Informationen zur Ausschreibung finden Sie auch auf der Homepage

der ÖGG http://www.geoaustria.ac.at/wissenschaftlichepreise/aktuellecalls.

Weitere Auskünfte erhalten Sie vom Geschäftsführer des Geographie-Fonds

Albert Hofmayer (hofmayer1948@gmail.com)

An den Anfang scrollen
Suche