Überspringen zu Hauptinhalt

CfP: STANDORT – Zeitschrift für angewandte Geographie: Themenheft „Energie(wenden)“

Themenheft 3/2022: Energie(wenden)
Moderation: Thomas Feldhoff und Thomas Held, Bochum

Call for Papers
Mit dem Begriff Energiewende wird der grundlegende Umbau der Energieversorgung moderner Industriegesellschaften beschrieben: weg von dem verschwenderischen Umgang mit endlichen fossilen und nuklearen Energieträgern, hin zu einer ressourcensparenden Versorgung auf der Grundlage erneuerbarer Energien. Sie erfolgt vor dem Hintergrund grundlegender Veränderungsprozesse im energie-, umwelt- und klimaschutzpolitischen Bereich in verschiedenen Sektoren auf mehreren räumlichen Skalenebenen gleichzeitig und wird durch eine Vielzahl von Akteuren im Rahmen komplexer Governance-Strukturen gestalte, wobei sie im Wesentlichen auf drei Säulen basiert: der Steigerung der Energieeffizienz, der Reduzierung des Energieverbrauchs und dem Ausbau der erneuerbaren Energien. Dies wirft Fragen auf, etwa wie der umfassende strukturelle Wandel der Energieversorgung, der Umbau „alter“ bzw. die Entstehung „neuer“ Energie-Landschaften und damit verbundene Konfliktkonstellationen bewältigt werden können. Das Themenheft soll einen Beitrag leisten zur Analyse der Spannungsfelder von institutionellen, sektoralen und räumlichen Dynamiken von Energiewenden, gerne auch außerhalb Deutschlands.

Für das geplante Themenheft werden Beitragsangebote mit Titel und Zusammenfassung (Abstract, ca. eine halbe Seite) bis zum 31.12.2020 an thomas.feldhoff@rub.de und thomas.held@rub.de erbeten, gerne zu einem oder mehreren der folgenden Themen:

• Transformation von Räumen der Produktion, der Verteilung und des Konsums von Energie(ressourcen)
• Governance-Strukturen und -Prozesse für erneuerbare Energien
• Förderkonzepte und -instrumente, deren Bewertung und Weiterentwicklung
• Raumverträglicher Ausbau der Infrastrukturen für die Energiewende
• Energiewende und die Rolle der Raumplanung
• Räumliche Gesamtkonzepte und Sektorenkopplung in der Energiewende
• Chancen und Herausforderungen transnationaler Energiekooperationen
• Energiegerechtigkeit
• Geopolitik von Energiesicherheit und Energiewenden

STANDORT-Artikel sollten in deutscher Sprache verfasst sein und eine Länge von 18.000 bis max. 22.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen) umfassen. Voraussetzung für das Einreichen eines Manuskriptes ist, dass der Beitrag noch nicht publiziert oder an anderer Stelle zur Publikation eingereicht wurde sowie dass alle Koautoren sowie die Institution, an der die Arbeit entstanden ist, der Publikation – implizit oder explizit – zustimmen. Weitere Autorenhinweise finden Sie auf den Springer-Internetseiten unter diesem Link:
https://www.springer.com/journal/548/submission-guidelines

 

Zeitplan für das Themenheft Energie(wenden) im Standort
Meilensteine / Zeitpunkte
1. Bestätigung der Annahme des Beitragsangebotes / 31. Januar 2021
2. Vorlage der Beiträge bei den Moderatoren des Themenhefts / 15. Oktober 2021
3. Einreichung Artikel über System, anschl. Review-Verfahren / 15. Dezember 2021
4. Einreichung überarbeitete Artikel über System / Anfang April 2022
5. Review-Verfahren abgeschlossen (danach Endredaktion) / Anfang Juni 2022
6. Artikel bei Springer / Ende Juni 2022
7. Publikation Online First / Anfang August 2022
8. Publikation Druckversion / Anfang September 2022

Kontakt:
Prof. Dr. Thomas Feldhoff
Geographisches Institut
Ruhr-Universität Bochum
+49(0)234 32 24847
thomas.feldhoff@rub.de
Dr. Thomas Held
Geographisches Institut
Ruhr-Universität Bochum
+49(0)234 32 24790
thomas.held@rub.de

 

STANDORT – Zeitschrift für angewandte Geographie
https://link.springer.com/journal/548

 

CfP (CfP)

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche