Überspringen zu Hauptinhalt

Europa(-Welten) im Umbruch –Grenz(ziehung)en im Wandel

Gemeinsame Veranstaltung der Deutschen Akademie für Landeskunde (DAL) sowie des Clusters für Europaforschung (CEUS) und der Arbeitsgruppe Europastudien der Universität des Saarlandes

Mittwoch, 05. Oktober 2022

17:30 Uhr       Eröffnung der Tagung

Prof. Dr. Dr. Olaf Kühne (erster Vorsitzender der DAL, Universität Tübingen)

Jun.-Prof. Dr. Florian Weber (zweiter Vorsitzender der DAL, Mitglied im Direktorium des CEUS, Universität des Saarlandes)

18:00 Uhr      Keynote

Prof. Dr. Paul Reuber (Westfälische Wilhelms-Universität Münster): Grenzen in Europa als Geographien des Politischen. Konzeptionelle Perspektiven und empirische Beispiele

Umtrunk & Imbiss

Donnerstag, 06. Oktober 2022

09:00 Uhr      Panel 1: Europe & beyond: Polarisierungen und Hybridisierungen

Prof. Dr. Daniela Braun & Dr. Ann-Kathrin Reinl (LMU München/Universität des Saarlandes): Souveränitätsansprüche europäischer Parteien in einem zunehmend polarisierten Europa

Prof. Dr. Hans Gebhardt (Universität Heidelberg): Das territoriale Projekt Europa und seine Zukunft in einer globalisierten Welt

Lara Koegst & Prof. Dr. Dr. Olaf Kühne (Universität Tübingen): Beyond Europe: Landverluste in Louisiana – komplexe Verhältnisse raumzeitlicher Hybridisierungsprozesse zwischen Wasser und Land, Mensch und Natur

Kaffeepause

11:00 Uhr      Panel 2: Europäische Zäsuren und die Border Studies

Cedric Jürgensen (Universität Leipzig): (Re)Bordering Europe? Potenziale der Grenzforschung für die Erforschung von Desintegrationsprozessen (und vice versa) am Beispiel des Brexits

Julia Dittel & Jun.-Prof. Dr. Florian Weber (Universität des Saarlandes): Die Covid-19-Pandemie als Impulsgeber resilienterer Kooperation in Grenzregionen

Stefan Hippe & Prof. Dr. Tobias Chilla (FAU Erlangen-Nürnberg): Resilienz in Krisenzeiten – Grenzregionen und innerstaatliche Regionen im Vergleich

Mittagsimbiss

13:30 Uhr      Panel 3: Territorialisierungen und die Großregion

Dr. Jens Temmen (Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf) & Dr. Andrea Wurm (Universität des Saarlandes): Europa(-Welten) im Umbruch – Grenz(ziehung)en im Wandel

Isis Luxenburger (Universität des Saarlandes): Die Darstellung der Großregion als Grundstein Europas im Industriefilm

Alexandra Lampke (Universität des Saarlandes): Europäische Energiediskurse: Energy Borderlands in der Grenzregion SaarLorLux

Kaffeepause

15:30 Uhr      Podiumsdiskussion

Perspektiven für die interdisziplinäre Europa- und Grenzraum-Forschung

Prof. Dr. Tobias Chilla (FAU Erlangen-Nürnberg)

Prof. Dr. Daniela Braun (LMU München/Universität des Saarlandes)

Prof. Dr. Paul Reuber (Westfälische Wilhelms-Universität Münster)

Jun.-Prof. Dr. Florian Weber (Universität des Saarlandes)

Moderation: Prof. Dr. Dr. Olaf Kühne (Universität Tübingen)

Für die Tagung wird ein Teilnahmebeitrag in Höhe von 60 Euro für Vollzahler:innen und 45 Euro für Bachelor- und Masterstudierende erhoben. Die Anmeldung zur Tagung erfolgt über ein Online-Formular, zugänglich über www.deutsche-landeskunde.de/jahrestagung. Die Organisator:innen freuen sich auf Ihr Interesse und Ihre Teilnahme.

Kontakt und weitergehende Informationen:

Prof. Dr. Dr. Olaf Kühne, olaf.kuehne@uni-tuebingen.de

Jun.-Prof. Dr. Florian Weber, florian.weber@uni-saarland.de

An den Anfang scrollen
Suche