Überspringen zu Hauptinhalt

Philipps Universität Marburg: Qualifizierungsstelle mit dem Ziel der Promotion/Qualifizierungsstelle zum Erwerb weiterer wissenschaftlicher Kompetenzen (Postdoc)

Die 1527 gegründete Philipps-Universität bietet vielfach ausgezeichnete Lehre für rund 22.000 Studierende und stellt sich mit exzellenter Forschung in der Breite der Wissenschaft den wichtigen Themen unserer Zeit.

Am Fachbereich Geographie, Fachgebiet Boden-und Hydrogeographie, Prof. Dr. Peter Chifflard, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet auf 3 bzw. 2 Jahre, soweit keine Qualifizierungsvorzeiten anzurechnen sind, eine

Qualifizierungsstelle mit dem Ziel der Promotion oder alternativ eine Qualifizierungsstelle zum Erwerb weiterer wissenschaftlicher Kompetenzen (Postdoc)

in Teilzeit (50 % der regelmäßigen Arbeitszeit) zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages des Landes Hessen.

Ihre Aufgaben:

  • wissenschaftliche Dienstleistungen in Forschung und Lehre im Bereich der Hydro- und Bodengeographie

Im Rahmen der übertragenen Aufgaben wird die Möglichkeit zu eigenständiger wissenschaftlicher Arbeit geboten, die der eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung dient. Die Befristung richtet sich nach § 2 Abs. 1 Satz 1 WissZeitVG.

Das Thema der Promotion oder der weiteren wissenschaftlichen Qualifikation (PostDoc) kann auf eigenen Ideen im Bereich der Boden- und/oder Hydrogeographie basieren oder sich an bestehenden Forschungsprojekten der AG Soil and Water Ecosystems (z. B. Kohlenstoff in terrestrischen und aquatischen Systemen, Mikroplastik in Böden und Fließgewässern, Abflussbildung in Mittel- und Hochgebirgen, Wasserkonflikte, Trinkwassernutzung) orientieren. Für die Durchführung der Arbeiten stehen ein Umweltlabor (z. B. TOC, C/N, ICPMS, Fluoreszenz), eine umfangreiche Gerätesammlung sowie Tools der Fernerkundung und Geographischer Informationssysteme zur Verfügung. Durch bestehende Kooperationen mit verschiedenen Fachbereichen der Philipps-Universität Marburg (z. B. Physik, Biologie, Informatik, Sozial- und Kulturanthropologie) stehen weitere inhaltliche und messtechnische Möglichkeiten bei der Umsetzung der Forschungsideen zur Verfügung. Für den Erwerb weiterer wissenschaftlicher Kompetenzen (PostDoc) ist die Ausarbeitung von Forschungsprojekten bzw. Drittmittelanträgen, die Einarbeitung in neue wissenschaftlichen Methoden, die Befähigung zur selbstständigen Lehre sowie die Publikation von Forschungsergebnissen vorgesehen.

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master oder vergleichbar) in Geographie oder vergleichbaren Disziplinen (Hydrologie, Bodenkunde, Umweltwissenschaften etc.)
  • für die PostDoc-Stelle ist zusätzlich die Promotion erforderlich
  • fundierte hydrologische und/oder bodenkundliche Kenntnisse im Gelände- und/oder Labor sowie Software- und Programmierkenntnisse (z. B. R, ArcGIS, SAGA)
  • gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen in englischer und deutscher Sprache
  • Bereitschaft zur Teilnahme an (mehrtägigen) Dienstreisen und der Besitz eines Führerscheins (Klasse B)
  • Bereitschaft zur eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung

Die Philipps-Universität unterstützt die professionelle Entwicklung von Nachwuchswissenschaftler*innen durch die Angebote der Marburg Research Academy (MARA), des International Office und der Stellen für Hochschuldidaktik und Personalentwicklung.

Kontakt für weitere Informationen

Prof. Dr. Peter Chifflard

+49 6421-28 24155

peter.chifflard@geo.uni-marburg.de

Wir fördern Frauen und fordern sie deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf. In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden Frauen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Als familienfreundliche Hochschule unterstützen wir unsere Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Eine Reduzierung der Arbeitszeit ist grundsätzlich möglich. Menschen mit Behinderung im Sinne des SGB IX (§ 2, Abs. 2, 3) werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungs- und Vorstellungskosten werden nicht erstattet.

Ihre Bewerbungsunterlagen (mit Darstellung der Forschungsinteressen, Lebenslauf etc.) senden Sie bitte bis zum 11.12.2022 unter Angabe der o. g. Ausschreibungs-ID in einer PDF-Datei an marianne.schaefer@geo.uni-marburg.de.

An den Anfang scrollen
Suche