Überspringen zu Hauptinhalt

Universität Koblenz-Landau: wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in

Der Campus Koblenz der Universität Koblenz-Landau wird zum 01.01.2023 eine selbstständige Universität. Als die interdisziplinäre Universität im Norden von Rheinland-Pfalz wird sie Wissen – Transformation – Innovation in den Profilbereichen „Bildung“, „Informatik“, „Kultur und Vermittlung“ sowie „Material und Umwelt“ leben und Impulse in die Lehrkräftebildung und die Region geben. Gestalten Sie die zukünftige Universität Koblenz von Anfang an mit!
Im Fachbereich 3: Mathematik/Naturwissenschaften am Campus Koblenz ist am Institut für Integrierte Naturwissenschaften, Abteilung Geographie zum 01.03.2023 die Stelle

einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin oder
eines wissenschaftlichen Mitarbeiters (m/w/d)
(1,0 EGr. 13 TV-L)

befristet bis zum 28.02.2026 zu besetzen. Die befristete Einstellung erfolgt auf der Grundlage der Regelungen des Gesetzes über befristete Arbeitsverträge in der Wissenschaft (WissZeitVG).

Aufgabenschwerpunkte:

  • Durchführung von Lehrveranstaltungen im Umfang von 8 SWS in den von der Abteilung Geographie angebotenen Studiengängen (Lehramt Geographie sowie Bio-Geowissenschaften). Inhaltlich können die Lehrveranstaltungen (Übungen, Seminare, Exkursionen) ihren Schwerpunkt im Bereich der Humangeographie, Raumordnung und Landesplanung und Methoden der Geographie haben.
  • Mitwirkung in Forschungsprojekten der Humangeographie.
  • Beratung und Betreuung von Studierenden im Bereich von Prüfungsangelegenheiten.

Einstellungsvoraussetzungen:
Erfolgreich abgeschlossenes Studium an einer Universität oder vergleichbaren Hochschule (ausgenommen mit einem Bachelorgrad) oder ein Masterabschluss im Fach Geographie oder einer ähnlichen Fachrichtung (mindestens mit der Note gut) und einer wissenschaftlichen Abschlussarbeit mit einer wissenschaftlichen Abschlussarbeit aus einem der Bereiche: Bevölkerungsgeographie, Stadt- und Siedlungsgeographie, Sozialgeographie, Regionalentwicklung oder Grenzraumforschung/Politische Geographie/Europäische Integration (mindestens mit der Note gut).

Gute Fremdsprachenkenntnisse Englisch sind erforderlich. Die Bereitschaft zu empirischer humangeographischer Feldforschung wird vorausgesetzt.


Frauen werden bei Einstellungen bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, soweit und solange eine Unterrepräsentanz vorliegt. Dies gilt nicht, wenn in der Person eines Bewerbers so schwerwiegende Gründe vorliegen, dass sie auch unter Beachtung des Gebotes zur Gleichstellung der Frauen überwiegen.


Schwerbehinderte Bewerberinnen/Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt (bitte der Bewerbung einen Nachweis beifügen).

Bewerberinnen/Bewerber senden ihre Unterlagen (Lebenslauf mit wissenschaftlichem Werdegang, Zeugnisse etc.) bis zum 02.01.2023 unter Angabe der Kennziffer 64/2022 in einer PDF-Datei bitte ausschließlich per E-Mail an bewerbung@uni-koblenz-landau.de. Im Betreff bitte „Name, Kennziffer“ angeben.
Rückfragen richten Sie bitte an Herrn Prof. Dr. Köppen (E-Mail: koeppen@uni-koblenz.de, Tel.-Nr. 0261/287-2988).

Datenschutzrechtliche Vernichtung nach Abschluss des Verfahrens wird zugesichert. Wir versenden keine Eingangsbestätigungen.

An den Anfang scrollen
Suche