Überspringen zu Hauptinhalt

Evangelischer Kirchenkreis Dortmund: Klimaschutzmanager*in (w/m/d)

Der Ev. Kirchenkreis Dortmund gehört zur Ev. Kirche von Westfalen (EKvW). Mit rd. 180.300 Gemeindegliedern ist er der größte Kirchenkreis der westfälischen Landeskirche. Er entstand Anfang 2014 aus den vormals drei Dortmunder Kirchenkreisen und dem Kirchenkreis Lünen. Mit seinen vielfältigen Handlungsfeldern ist er Arbeitgeber für mehr als 1.400 hauptamtliche Mitarbeitende. Hinzu kommt eine Vielzahl von ehrenamtlich Engagierten.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt (frühestens ab 01.01.2023)
eine*n Klimaschutzmanager*in (w/m/d).

Es handelt sich um eine für zwei Jahre befristete Vollzeitstelle (39 Wochenstunden) am Dienstort Dortmund. Wir beabsichtigen, eine Fortführung des Projekts um weitere drei Jahre zu beantragen. Die Entgeltzahlung erfolgt nach BAT-KF. Beim Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit wurden Fördermittel beantragt, deren Bewilligung Voraussetzung für die Stellenbesetzung ist.

Die EKvW engagiert sich seit Jahrzehnten im Bereich des Umwelt- und Klimaschutzes. Ziel ist es bis 2040 treibhausgasneutral zu werden. Auf Grundlage dieser „Klimaschutzstrategie 2040“ ist Ziel des kreiskirchlichen Klimaschutzmanagements, die 28 Kirchengemeinden und den Kirchenkreis individuell zu beraten und in den Klimaschutzbemühungen zu unterstützen. Auf Kirchenkreisebene ist eine Klimaschutzbilanz zu erstellen und eine Klimaschutzstrategie zu entwickeln, welche Gebäudeentwicklung, Kosten- und Maßnahmevorschläge beinhaltet. Bei diesen Aufgaben erfolgt durch das landeskirchliche Klimaschutz-Netzwerk fachliche und strukturelle Unterstützung.

Insbesondere erwarten Sie dabei die nachfolgenden Aufgaben:

  • Erstellung eines integrierten Klimaschutzkonzeptes
  • Erstellung einer Ist-Analyse, Erarbeitung einer Energie- und Treibhausgas-Bilanz
  • Potenzialanalysen zur Ermittlung von Einsparpotentialen und Potenzialen zur Steigerung der Energieeffizienz, Entwicklung von Szenarien
  • Festlegung von THG-Minderungszielen, Strategien, priorisierten Handlungsfeldern sowie langfristigen Einspar- und Versorgungszielen
  • Erarbeiten eines Katalogs mit Klimaschutzmaßnahmen und Umsetzungsplan
  • Beteiligung aller relevanten Akteursgruppen bei der Erstellung des Klimaschutzkonzeptes (u.a. Stakeholder-Workshops)
  • begleitende Öffentlichkeitsarbeit zum Klimaschutzkonzept (u.a. Informationsveranstaltungen, Flyer, Pressemitteilungen) sowie zur Sensibilisierung und Mobilisierung für das Thema Klimaschutz
  • Erstellung einer Verstetigungsstrategie sowie eines Controlling-Konzeptes
  • Erarbeiten einer Kommunikationsstrategie für die Öffentlichkeitsarbeit nach Fertigstellung des Konzeptes
  • Berichterstattung Gremien
  • Umsetzung erster Klimaschutzmaßnahmen

Ihr Profil:

  • ein abgeschlossenes Studium in einer der Fachrichtungen Klimaschutz, Energiewirtschaft, Gebäudemanagement, Umweltwissenschaften, Nachhaltigkeitsökonomie oder eine vergleichbare Qualifikation
  • gute Kenntnisse in den Bereichen Projektmanagement, Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität
  • Erfahrungen in konzeptioneller und organisatorischer Arbeit sowie in der Zusammenarbeit mit ehrenamtlich Tätigen
  • Fähigkeit, Menschen in kirchlichem Zusammenhang für Umwelt- und Klimaschutz zu motivieren
  • ein hohes Maß an Selbständigkeit, Zuverlässigkeit, Eigeninitiative und Überzeugungsfähigkeit gehören ebenso zu Ihren Stärken wie Kreativität und Organisationsvermögen
  • sehr gute kommunikative Fähigkeiten, eine ausgeprägte Moderationsfähigkeit sowie die Fähigkeit zur konstruktiven Zusammenarbeit mit verschiedenen Akteur*innen
  • zeitliche Flexibilität im Rahmen des Aufgabengebietes (z. B. Abendveranstaltungen) wird vorausgesetzt ebenso wie die Bereitschaft zur Fort- und Weiterbildung
  • PC-Kenntnisse, insbesondere Microsoft 365

Wir bieten

  • einen interessanten und vielseitigen Arbeitsplatz
  • die im kirchlichen Dienst üblichen Sozialleistungen wie z.B. betriebliche Altersvorsorge
  • eine familienorientierte Personalpolitik
  • flexible Arbeitszeiten
  • Möglichkeiten des mobilen Arbeitens mit eigener mobiler IT-Ausstattung
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement

Der Ev. Kirchenkreis Dortmund ist Träger des Ev. Gütesiegels Familienorientierung. Mit einer familienorientierten Personalpolitik engagieren wir uns für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf und bieten unseren Mitarbeiter*innen durch zahlreiche Maßnahmen ein familienfreundliches Arbeitsumfeld.

Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung und ihnen Gleichgestellten sind erwünscht.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Birgit Aschemeier unter der Telefonnummer 0231 | 22962-250. Bei personalwirtschaftlichen Fragen steht Ihnen Sabine Rex aus der Abteilung Personal unter der Telefonnummer 0231 | 22962-523 zur Verfügung.

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 04.12.2022 per E-Mail an Bewerbung@ekkdo.de und fügen Ihre Unterlagen als zusammenhängende PDF-Datei bei.

An den Anfang scrollen
Suche