Überspringen zu Hauptinhalt

Leibniz-Institut für Länderkunde (IfL): Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (m/w/d)

Stellenangebot

Das Leibniz-Institut für Länderkunde (IfL) in Leipzig sucht zum 1. August 2022 eine(n)

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (100 % bzw. 40 h/Woche E 13 TV-L) (w/m/d)

für eigenständige Forschungen über die Buchreihe „Landschaften in Deutschland“ (LiD) und zur Unterstützung der Redaktion. Die Buchreihe analysiert, beschreibt und erklärt ausgewählte Kulturlandschaften für einen großen Leserkreis. Die Bände vermitteln regionalgeographisches Wissen und erfüllen eine wichtige Funktion für den Transfer von geographischen Informationen an eine breitere Öffentlichkeit. Begleitend zu den Bänden werden jeweils ein eBook sowie ein Online-Auftritt veröffentlicht.

Das Leibniz-Institut für Länderkunde (IfL) in Leipzig analysiert soziale Prozesse aus geographischen Perspektiven und macht gesellschaftlichen Wandel sichtbar. Es ist die einzige außeruniversitäre Forschungseinrichtung für Geographie im deutschsprachigen Raum und beeinflusst internationale Fachdebatten durch wegweisende, auch historisch-geographisch basierte theoretische und methodische Impulse. Als Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft wird das Institut durch die Bundesrepublik Deutschland und ihre Länder gefördert.

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Entwicklung eines geographie- und wissenschaftshistorischen Drittmittelprojekts über die Buchreihe LiD in Zusammenarbeit mit dem IfL-Forschungsbereich Historische Geographien
  • Unterstützung der LiD-Buchredaktion sowie der LiD-Onlineredaktion inklusive Pflege und Laufendhaltung eines Content-Management-Systems (CMS)
  • Kommunikation mit den Autorinnen und Autoren, Herausgebenden und anderen Beteiligten

Wir bieten

  • eine auf 18 Monate befristete Stelle
  • Vergütung nach Bestimmungen des TV-L entsprechend der persönlichen Qualifikation bis zur Entgeltgruppe 13 TV-L, betriebliche Altersvorsorge (VBL)
  • die Möglichkeit zur Umsetzung eigener historisch-geographischer und wissenschaftshistorischer Forschungsideen
  • eine spannende, kollegiale Forschungsatmosphäre mit beträchtlichem Spielraum für Kreativität sowie nationale und internationale Zusammenarbeit
  • eine Zuzahlung zum Jobticket
  • eine familienfreundliche Arbeitsumgebung mit flexiblen Arbeitszeiten sowie der Möglichkeit zum mobilen Arbeiten im Rahmen einer Betriebsvereinbarung zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Wir erwarten

  • ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Humangeographie oder Historischer Geographie (Master, Diplom) sowie eine Promotion in einem dieser beiden Fächer, mindestens aber eine eingereichte Dissertation
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Organisationstalent sowie Erfahrungen im Wissenschafts- und Projektmanagement
  • einschlägige Erfahrungen bei der Print- und Onlineredaktion
  • gute Kenntnisse der Anwendung von Methoden der Geoinformatik und Kartographie

Wir erwarten eine engagierte, selbstständig denkende und handelnde Persönlichkeit, die ein hohes Maß an Initiative, Umsetzungsstärke, Teamfähigkeit sowie Innovationsbereitschaft mitbringt.

Das IfL fördert die Vielfalt der Beschäftigten sowie die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter. Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbung

Senden Sie uns Ihre aussagefähige und vollständige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, relevante Zeugnisse und Nachweise eigener Texte) per E-Mail in einem PDF-Dokument von max. 20 Seiten unter Angabe des Kennworts „LiD-Redaktion“ an: personal@leibniz-ifl.de.

Die vom IfL erhobenen personenbezogenen Daten zu Ihrer Bewerbung sowie deren Auswertung werden ausschließlich für Zwecke des Bewerbungsverfahrens auf Grundlage vertraglicher Maßnahmen nach Art. 6 Abs. 1 b DS-GVO verarbeitet. Eine Übermittlung der Daten an Dritte erfolgt nicht. Empfänger sind die zuständigen Beschäftigten, der Betriebsrat sowie ggf. der Inklusionsbeauftragte bzw. die Ansprechpartnerin für Menschen mit Beeinträchtigungen und die Gleichstellungsbeauftragte des IfL. Eine Löschung Ihrer uns überlassenen Bewerberdaten nehmen wir sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens, d. h. nach Besetzung der ausgeschriebenen Stelle oder nach unserer Entscheidung, die Stelle noch nicht zu besetzen, vor. Für datenschutzrechtliche Fragen und zur Wahrnehmung Ihrer Rechte wenden Sie sich bitte an personal@leibniz-ifl.de. Ein Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde steht Ihnen zu. Vorstellungskosten werden nicht erstattet.

Ansprechperson:           Prof. Dr. Haik Porada (E-Mail: h_porada@leibniz-ifl.de)

Bewerbungsfrist:           15. Juni 2022

Stellenausschreibung (PDF)

An den Anfang scrollen
Suche