Überspringen zu Hauptinhalt

UNESCO-Lehrstuhl: Akademische/r Mitarbeiter/in (m/w/d)

Für die Geschäftsführung des UNESCOLehrstuhls für Erdbeobachtung und Geokommunikation von Welterbestätten und Biosphärenreservaten in der Abteilung Geographie Research Group for Earth Observation (rgeo) ist die Stelle

eines/r Mitarbeiter/in (m/w/d, Vollzeit 100%)

spätestens zum 1. Januar 2022 zu besetzen.


Ziel des UNESCOLehrstuhls ist die Förderung des Einsatzes moderner Methoden der Umwelt und Nachhaltigkeitsforschung sowie Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Dazu werden Ansätze und Methoden der Umweltforschung und Umweltbildung miteinander verknüpft. Zu diesen Methoden zählen insbesondere die digitalen Geoinformationstechnologien wie Fernerkundung und Geographische Informationssysteme als auch innovative Labor und Feldmethoden zur Überwachung, Bewertung und Visualisierung von Umweltveränderungen insbesondere in UNESCO Welterbestätten, Biosphärenreservaten und anderen von der UNESCO kategorisierten Stätten (z. B.
Geoparks). Nähere Informationen sind zu finden unter:
www.rgeo.de/de/p/unescochair

IHR AUFGABENBEREICH

Koordination der Aktivitäten des UNESCO Lehrstuhls in der Abteilung Geographie sowie Vernetzung insbesondere innerhalb der gesamten Hochschule und der benachbarten Universität.
Aufbau und Pflege nationaler und internationaler Kontakte und Netzwerke u. a. zur UNESCO, UNESCOStätten und Lehrstühlen, Hochschulen und Wissenschaftsenrichtungen sowie sonstigen Akteur/innen. Inhaltliche, organisatorische und administrative Ausgestaltung und Weiterentwicklung des UNESCOLehrstuhls in enger Abstimmung mit dem Lehrstuhlinhaber, insbesondere im Bereich Personalentwicklung und PR/Kommunikation. Initiierung, Konzeption und Umsetzung von Forschungs und Entwicklungsprojekten im Kontext des Profils des UNESCOLehrstuhls, inklusive der Einwerbung der dafür notwendigen Drittmittel. Dokumentation der Aktivitäten des UNESCO Lehrstuhls, insbesondere im Rahmen der regelmäßigen Evaluationsberichte für die UNESCO und zuständige Ministerien. Präsentation des UNESCOLehrstuhls und entsprechender Projekte auf nationalen und internationalen Konferenzen und in einschlägigen Publikationen.

Dafür suchen wir eine Persönlichkeit mit überdurchschnittlicher Leistungsfähigkeit, die bereit und in der Lage ist, die mit der Koordination des UNESCOLehrstuhls verbundenen anspruchsvollen organisatorischen, administrativen, fachlichen und kommunikativen Aufgaben zu erfüllen. Zu den Voraussetzungen zählen insbesondere:

Abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom, Master) mit Bezug zum Profil und den Schwerpunkten des UNESCOLehrstuhls, z. B. aus dem Bereich der Geo und Umweltwissenschaft aber auch aus anderen Fachrichtungen
Promotion, möglichst in einem mit dem Profil des UNESCOLehrstuhls einhergehenden Fachgebiet oder einschlägige mehrjährige Berufserfahrung im Wissenschaftsmanagement.

Eingehende Erfahrungen in der Koordination von Teams, möglichst mit besonderem Bezug zur Personalentwicklung, und/oder PR, Kommunikation. Möglichst Erfahrungen im internationalen Kontext, idealerweise mit Bezug zu UNESCO relevanten Institutionen und Organisationen Bereitschaft und Fähigkeit sich eigenständig in verschiedene zentrale Aufgaben (u.a. Personalverwaltung, Außenkommunikation) und inhaltliche Schwerpunkte des UNESCO Lehrstuhls einzuarbeiten (u.a. digitale Geomedien, geoökologische Feld und Labormethoden, Nachhaltigkeit und BNE). Bereitschaft, Lehrveranstaltungen und Weiterbildungsangebote durchzuführen, auch in englischer Sprache. Bereitschaft zu mehrtägigen Dienstreisen im In und Ausland. Hohe Leistungsbereitschaft, Problemlösefähigkeit, Eigeninitiative, Kommunikations und Teamfähigkeit Sehr gute Deutsch und Englischkenntnisse.


WAS SIE VON UNS ERWARTEN KÖNNEN

-Interessantes und abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld mit großer Perspektive und vielfältigen Gestaltungsfreiräumen

-Hohes Maß an Selbstverantwortung in einem kreativen und dynamischen Team

-Bei Interesse Unterstützung der wissenschaftlichen Weiterqualifikation durch verschiedene Förderstrukturen im Projektkontext in einem modernen Arbeitsumfeld

-Jobticket und Angebote des betrieblichen Gesundheitsmanagements

 

Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt, spätestens zum 01.01.2022 zu besetzten und zunächst bis 31.12.2024 befristet. Bei positiver Evaluation durch die UNESCO ist, vorbehaltlich der weiteren Mittelzusage durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst, BadenWürttemberg, eine Verlängerung um zwei Jahre möglich. Bei Vorliegen persönlicher Voraussetzungen kann eine Eingruppierung bis zu Entgeltgruppe TVL EG 13 erfolgen.

Die Pädagogische Hochschule Heidelberg legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bei Fragen zum Stellenprofil wenden Sie sich bitte an: Prof. Dr. Siegmund, siegmund@phheidelberg.de, Tel.: 06221/477771

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte unter Angabe des Kennworts „Akad.Mitarbeiter UNESCOChair bis 29.10.2021 an Dr. Fiona Rochholz, rochholz@phheidelberg.de (zusammengefasst in einer PDFDatei).

 

 

An den Anfang scrollen
Suche