Überspringen zu Hauptinhalt

Philipps Universität Marburg: Qualifizierungsstelle mit dem Ziel der Promotion

Am Fachbereich Geographie, AG Klimatologie, Prof. Dr. Jörg Bendix, ist vorbehaltlich der Mittelbewilligung zum 01.01.2022 befristet auf drei Jahre, soweit keine Qualifizierungsvorzeiten anzurechnen sind, eine drittmittelfinanzierte

Qualifizierungsstelle mit dem Ziel der Promotion

in Teilzeit (75 % der regelmäßigen Arbeitszeit) zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages des Landes Hessen.

Die Stellenbesetzung erfolgt im Rahmen des über den Integrierten Klimaschutzplan Hessen 2025 geförderten Projekts „Optimiertes Waldmanagement in siedlungsnahen Bereichen zur Verbesserung der Kühlung und des Luftaustauschs“ des Landesbetriebs HessenForst (Abt. II Waldentwicklung und Umwelt). Hauptziel der Stelle ist es, die Wirkungsmechanismen verschiedener waldbaulicher Maßnahmen im stadtnahen Umfeld (Besto-ckungsdichte, Baumartenwahl, Wald-Offenlandverhältnis etc.) auf die Kaltluftproduktion und den Kaltluft-abfluss entlang von Leitbahnen modellbasiert zu analysieren und die Ergebnisse im Hinblick auf die Entschei-dungsfindung in Planungsprozessen zu bewerten.

Zu Ihren Aufgaben gehören wissenschaftliche Dienstleistungen in der Forschung, insbesondere die Auswer-tung bestehender Planungsunterlagen (z. B. Thermalkarte der landesweiten Klimaanalyse, städtische Pla-nungsunterlagen) zur Auswahl von besonders Hitze gefährdeter hessischer Siedlungsgebiete, die für die Stu-die geeignet sind. Hinzu kommen die Anpassung und Parametrisierung eines Mikroklimamodells an die Un-tersuchungsgebiete, Sensitivitätsstudien zur Bedeutung der einzelnen waldbaulichen Planungsparameter für die Stärke des Kaltluftabflusses und der Kühlungswirkung sowie Rechnungen mit verschiedenen waldbauli-chen Planungsszenarien in den Untersuchungsgebieten zur Optimierung der Kühlwirkung.

Im Rahmen der übertragenen Aufgaben wird die Möglichkeit zu eigenständiger wissenschaftlicher Arbeit ge-boten, die der eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung dient. Die Befristung richtet sich nach § 2 Abs. 1 Satz 1 WissZeitVG.

Vorausgesetzt werden ein überdurchschnittlich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Dip-lom, Master oder vergleichbar) im Fach Physische Geographie – Klimatologie (oder ähnlich thematisch ein-schlägig) sowie fundierte Kenntnisse in den Bereichen numerische Simulationsrechnungen und Programmie-rung. Erwartet werden darüber hinaus sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift. Von Vorteil sind Kenntnisse in der Mikroklimamodellierung sowie Kompetenzen im Verfassen wissenschaftlicher Texte. Die Bereitschaft zur eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung wird erwartet.

Für Fragen steht Ihnen Prof. Dr. Jörg Bendix unter 06421-28 24266 oder bendix@staff.uni-marburg.de gerne zur Verfügung.

Die Philipps-Universität unterstützt die professionelle Entwicklung von Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern durch die Angebote der Marburg Research Academy (MARA), des International Office und der Stellen für Hochschuldidaktik und Personalentwicklung.

Wir fördern Frauen und fordern sie deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf. In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden Frauen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Personen mit Kindern sind willkommen – die Philipps-Universität bekennt sich zum Ziel der familienfreundlichen Hochschule. Eine Reduzierung der Arbeitszeit ist grundsätzlich möglich. Menschen mit Behinderung im Sinne des SGB IX (§ 2, Abs. 2, 3) werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungs- und Vorstellungskosten werden nicht erstattet.

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 22.10.2021 unter Angabe der Kennziffer fb19-0018-wmz-2021 ausschließlich als eine PDF-Datei an kuehnebi@staff.uni-marburg.de.

Stellenausschreibung (PDF)

An den Anfang scrollen
Suche