Überspringen zu Hauptinhalt

Robert Koch-Institut: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d)

Wir sind das Public-Health-Institut für Deutschland. Unser Ziel ist es, die Bevölkerung vor Krankheiten zu schützen und ihren Gesundheitszustand zu verbessern. Daran arbeiten und forschen im Robert Koch-Institut jeden Tag gemeinsam 1.300 Menschen aus 90 verschiedenen Berufen und mehr als 50 Nationen.

Wir suchen im Fachgebiet 34 „HIV/AIDS und andere sexuell oder durch Blut übertragbare Infektionen“ in der Abteilung 3 „Infektionsepidemiologie“ ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt eine/-n

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/
Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d)

(Entgeltgruppe 13 TVöD).

Die Position ist bis zum 31. Dezember 2022 befristet.

Der Arbeitsplatz befindet sich in Berlin-Mitte.

Ihre Aufgaben bei uns

Wissenschaftliche Mitarbeit im Rahmen eines vom Umweltbundesamtes geförderten Projektes zur Weiterentwicklung des Indikators „hitzebedingte Übersterblichkeit“ in Deutschland

  • Durchführung von räumlichen Analysen und Visualisierungen zu projektbezogenen Fragestellungen, wie zum Beispiel zur Wechselwirkung von Hitze mit Luftschadstoffen, zur Rolle der auftretenden Nachttemperaturen und zur Abhängigkeit der Belastung durch Hitze von regionalen Besonderheiten
  • Entwicklung von neuen Auswertungskonzepten im projektbezogenen Themenbereich
  • Beratung bei Fragen zu Kartenerstellung und räumlichen Visualisierungen
  • Erschließung von relevanten externen Datenquellen, zum Beispiel zu Luftschadstoffen
  • Veröffentlichung von Forschungsergebnissen

Das zeichnet Sie aus

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium einer Naturwissenschaft, vorzugsweise Geographie, Umweltwissenschaften oder Meteorologie (Universitätsdiplom, Master)
  • eine Promotion ist von Vorteil
  • Erfahrungen in der Arbeit mit Geoinformationssystemen (GIS) sowie mit der Bearbeitung, Organisation, Analyse und Präsentation räumlicher Daten
  • vertiefte Kenntnisse im Umgang mit und der Interpretation von Fernerkundungsdaten sowie mit digitalen Geländemodellen
  • vertiefte GIS-Kenntnisse
  • Kenntnisse im Bereich Geostatistik und Geomathematik
  • geübter Umgang mit Datenbank- und Office-Anwendungen
  • Erfahrung mit einer Statistiksoftware, wie z.B. R oder STATA, ist von Vorteil
  • Sprachkenntnisse (CEFR-Niveau): Deutsch mindestens C1 (fachkundige Sprachkenntnisse), Englisch mindestens B2 (selbständige Sprachverwendung)

Sie verfügen über Organisationstalent und strukturieren Ihre Arbeit stets so, dass Sie den Überblick über alle anstehenden Aufgaben bewahren. Dabei hilft Ihnen Ihre Fähigkeit konzeptionell zu denken und komplexe Situationen im Kern zu erfassen. Somit können Sie auch unvorhergesehene Situationen bewältigen. Ihre Kommunikation ist durch eine präzise und sachliche Argumentation und die Fähigkeit der anschaulichen Sachverhaltsdarstellung geprägt. Auch komplexe Daten können Sie übersichtlich darstellen und erklären. Als Team-Player beziehen Sie andere Teammitglieder gerne und gezielt in die Erarbeitung von Lösungen mit ein. Konstruktives Feedback nutzen Sie zur persönlichen Weiterentwicklung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unter www.interamt.de

StellenID 653150

Kennziffer                  27/21

Bewerbungsfrist      11.03.2021

Ihre Ansprechpartner/-in:

Für Ihre Fragen zur Stelle:

Dr. Matthias an der Heiden

Telefon +49 30 18754 -3719

E-Mail: AnderHeidenM@rki.de

Für Ihre Fragen zur Bewerbung:

Melanie Loppaschewski

Telefon +49 30 18754 -2938

E-Mail: LoppaschewskiM@rki.de

Unser Angebot

  • Flexible Arbeitszeiten und verschiedene Teilzeitmodelle
  • 30 Urlaubstage im Jahr
  • Möglichkeit zur mobilen Arbeit
  • Umfangreiche Fortbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten
  • Hervorragende Ausstattung und Infrastruktur
  • Kita „RoKo-Kids“ und Familienservice
  • Vielfältige Sportangebote (u. a. Fitness, Tischtennis)
  • Interdisziplinäre Institutsaktivitäten (Vortragsreihen für Alle, Cinema, Museum)
  • Gelebte Diversität und Inklusion

Wir gewährleisten die berufliche Gleichstellung. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Das Bundesministerium für Gesundheit kann im Rahmen seiner aufsichtsrechtlichen Befugnisse im Einzelfall Einblick in Ihre Bewerbungsunterlagen nehmen. Ihre Daten werden nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gelöscht.

Bewerbungsfrist: bis 25.02.2021

Weitere Informationen: www.rki.de

Stellenausschreibung (PDF)

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche