Überspringen zu Hauptinhalt

Universität zu Köln: Professur (W1, ohne Tenure Track) Naturwissenschaftsdidaktik Schwerpunkt Sonderpädagogik

Im Department Didaktiken der Mathematik und der Naturwissenschaften an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln ist zum nächst-möglichen Zeitpunkt eine

Professur (W1, ohne Tenure Track)
für Naturwissenschaftsdidaktik
mit Schwerpunkt Sonderpädagogik

zu besetzen.

Die Stelleninhaberin bzw. der Stelleninhaber soll in mindestens einer Naturwissenschaftsdidaktik wissenschaftlich ausgewiesen sein (Didaktik der Biologie, der Chemie, der Geographie, der Physik und des Sachunterrichts). Die Forschung soll in Projekten zum Lehren und Lernen naturwissenschaftlichen Wissens unter den Schwerpunkten „(theoriegeleitete) Diagnose und (individuelle) Förderung“ und/oder „sonderpädagogische Förderung“ liegen bzw. gelegt werden. Erwartet wird auch ein Interesse an speziellen Fragen der Inklusion.

Die Lehre der Professur wird in den Studiengängen der Lehrer*innenbildung erbracht und soll die Ausbildung von Studierenden des betreffenden Faches sowie der sonderpädagogischen Förderung an allen Schulformen umfassen. Erfahrungen und Konzepte zur Vermittlung der Fachinhalte an Schulen unter besonderer Berücksichtigung von Fragestellungen zur Inklusion sowie in der Drittmitteleinwerbung werden erwartet.

Es gelten die Einstellungsvoraussetzungen des § 36 des Hochschulgesetzes NRW.
Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium in mindestens einem der oben genannten naturwissenschaftlichen Fächer, pädagogische Eignung, Promotion sowie zusätzliche wissenschaftliche Leistungen. Erwartet werden mehrjährige schulpraktische oder entsprechend andere didaktische Erfahrungen. Im dritten Jahr nach Dienstantritt ist eine Zwischenevaluation vorgesehen, auf deren Grundlage über eine Verlängerung um weitere drei Jahre entschieden wird. Das Lehrdeputat umfasst vier Semesterwochenstunden in der ersten sowie fünf Semesterwochenstunden in der zweiten Qualifizierungsphase.

Die Universität zu Köln fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt. Wissenschaftlerinnen sind besonders zur Bewerbung eingeladen und werden nach Maßgabe des LGG NRW bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Wissenschaftler*innen mit Schwerbehinderung und ihnen Gleichgestellten sind ebenfalls ausdrücklich erwünscht.
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Schriften- und Lehrveranstaltungsverzeichnis, Urkunden über akademische Prüfungen und Ernennungen) über das Berufungsportal der Universität zu Köln (https://berufungen.uni-koeln.de) bis 31.01.2021 an den Dekan der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln,

Herrn Professor Dr. Paul van Loosdrecht, Albertus-Magnus-Platz, 50923 Köln, E-Mail: mnf-berufungen@uni-koeln.de.

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche