Überspringen zu Hauptinhalt

Universität Leipzig: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

Kennziffer 31/2020
WISSENSCHAFTLICHER MITARBEITER (M/W/D)

befristet für die Dauer der Qualifizierung, vorgesehen zunächst 3 Jahre
50% einer Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

An der Fakultät für Physik und Geowissenschaften / Institut für Geographie / Arbeitsgruppe sozial- und kulturgeographische Humangeographie ist zum 1. Mai 2020 oben genannte Stelle zu besetzen.

Die Arbeitsgruppe Humangeographie mit sozial- und kulturgeographischer Ausrichtung beschäftigt sich schwerpunktmäßig zum einen mit Fragen des Dissens und der Widersprüche in gesellschaftlichen Prozessen und Praktiken der Raumaneignung, Verdrängung sowie Erinnerung in urbanen Räumen und zum anderen mit Aspekten urbanen Lebens auch jenseits von Großstädten.

Aufgaben

  • eigene wissenschaftliche Weiterqualifikation (Promotion) mit Bezug zu einem der genannten Forschungsschwerpunkte der Arbeitsgruppe
  • Mitwirkung in der Lehre im Bachelorstudiengang
  • Unterstützung bei der Koordination von Drittmittelprojekten
  • Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung

Voraussetzungen

  • sehr gut abgeschlossenes Hochschulstudium (Master, Diplom, Magister) in der Humangeographie mit einem Schwerpunkt in der Sozial- oder Kulturgeographie
  • Expertise im Bereich quantitative und qualitative Methoden der Sozialforschung
  • Promotionsvorhaben mit Bezug zu einem der genannten Forschungsschwerpunkte der Arbeitsgruppe
  • organisatorisches Geschick und Teamfähigkeit

Für weitere Informationen zur Stellenausschreibung wenden Sie sich bitte an Frau Professor Dr. Vera Denzer (denzer@uni-leipzig.de; Tel. 0049-341-9732795).

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 31/2020 bis 7. März 2020 an:

dekan@physik.uni-leipzig.de
oder
Universität Leipzig
Fakultät für Physik und Geowissenschaften
Herrn Dekan Professor Dr. Christoph Jacobi
Linnéstraße 5
04103 Leipzig

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Der/Die Versender_in trägt dafür die volle Verantwortung.
Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Hinweise zum Datenschutz
Ihre in den Bewerbungsunterlagen enthaltenen bzw. ggf. im Bewerbungsgespräch erlangten personenbezogenen Daten werden ausschließlich zum Zwecke des Auswahlverfahrens für diese hier ausgeschriebene Stelle verarbeitet. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist § 11 Abs. 1 Sächsisches Datenschutzdurchführungsgesetz i. V. m. EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO).
Verantwortlicher für das Bewerbungsverfahren ist der in dieser Ausschreibung unten angegebene Adressat der Bewerbung. Ihre personenbezogenen Daten werden im Rahmen des
Bewerbungsverfahrens innerhalb der Universität Leipzig weitergegeben an
– Mitglieder der Auswahlkommission,
– die Personalverwaltung,
– die/den Gleichstellungsbeauftragte_n,
– die Schwerbehindertenvertretung und
– ggf. den Personalrat
im Rahmen ihrer organisatorischen bzw. gesetzlichen Zuständigkeit.
Ihre personenbezogenen Daten werden spätestens sechs Monate nach Abschluss des Auswahlverfahrens gelöscht. Nach der DS-GVO stehen Ihnen gegenüber dem Adressaten der Bewerbung bei Vorliegen der entsprechenden gesetzlichen Voraussetzungen folgende Rechte zu: Auskunftsrecht (Art. 15 DS-GVO), Recht auf Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten (Art. 16 DS-GVO); Datenlöschung (Art.17 DS-GVO), Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO) und Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DS-GVO). Bei Fragen können Sie sich an den Datenschutzbeauftragten der Universität Leipzig (dienstansässig: Augustusplatz 10, 04109 Leipzig) wenden. Weiterhin besteht ein Beschwerderecht beim Sächsischen Datenschutzbeauftragten.

 

Stellenanzeige (PDF)

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche