Überspringen zu Hauptinhalt

Ruhr-Universität Bochum: Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d)

Die Ruhr-Universität Bochum ist eine der führenden Forschungsuniversitäten in Deutschland und eine reformorientierte Campusuniversität, die in einzigartiger Weise die gesamte Spannbreite der großen Wissenschaftsbereiche an einem Ort aufweist. Das dynamische Miteinander von Fächern und Fächerkulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleichermaßen besondere Chancen zur interdisziplinären Zusammenarbeit.

Am Geographischen Institut der Ruhr-Universität Bochum ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine auf drei Jahre befristete Stelle als

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)
(Postdoc, 39,83 Wochenstunden TV-L E13)

in der Arbeitsgruppe Humangeographie (Stadt- und Regionalökonomie) zu besetzen.
Im Geographischen Institut führen Sie humangeographische Lehrveranstaltungen in deutscher und englischer Sprache durch und beteiligen sich an der Akquisition und Umsetzung
von Forschungsprojekten in der Humangeographie sowie an der akademischen Selbstverwaltung. Eine Lehrbeteiligung im Kurs Microeconomics of Competitiveness, Beiträge zum Institutsschwerpunkt Transformation urbaner Räume sowie die aktive Mitwirkung im Forschungsfeld Wissensmetropolen des Kompetenzfelds Metropolenforschung in der Universitätsallianz Ruhr werden erwartet. Der Umfang der Lehrverpflichtungen richtet sich nach § 3 der Lehrverpflichtungsverordnung NRW.

Sie verfügen über eine mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossene Promotion im Fach Geographie oder in einer verwandten Disziplin mit einem wirtschaftsgeographischen bzw. regionalökonomischen Schwerpunkt. Erfahrungen in der universitären Lehre – insbesondere auf dem Gebiet der Stadt- und Regionalentwicklung – werden vorausgesetzt. Forschungs- oder Lehrerfahrungen im Ausland sind von Vorteil. Sehr gute Deutsch und Englischkenntnisse in Wort und Schrift sind ebenso Voraussetzung wie exzellente Kenntnisse der Methoden quantitativer und/oder qualitativer empirischer Sozialforschung. Bitte skizzieren Sie in der Bewerbung ein Postdoc-Forschungsprojekt unter der Berücksichtigung ihres bisherigen Forschungsprofils und der inhaltlichen Schwerpunkte der Arbeitsgruppe.

Wir wollen an der Ruhr-Universität Bochum besonders die Karrieren von Frauen in den Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, fördern und freuen uns daher sehr über Bewerberinnen. Auch die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und gleichgestellter Bewerber und Bewerberinnen sind herzlich willkommen. Fahrt- und Übernachtungskosten sowie etwaige Verdienstausfälle für Vorstellungsgespräche können leider nicht erstattet werden.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse und Urkunden, wissenschaftlicher Werdegang, Publikationsliste, bisherige Lehrtätigkeit, ggf. Liste selbst
eingeworbener drittmittelgeförderter Forschungsprojekte) senden Sie bitte in einer pdf-Datei bis zum 21.02.2020 an Prof. Dr. Matthias Kiese (matthias.kiese@rub.de).

 

Ausschreibung(PDF)

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche