Überspringen zu Hauptinhalt

HNNE: Wiss. Mitarbeiter*in für angewandte Methoden der Fernerkundung und Stellenvertretung der W2 Professur für GIS und Fernerkundung

Kz 55/19

Die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) liegt vor den Toren Berlins. Hier bilden rund 60 Hochschullehrer*innen etwa 2.100 Student*innen praxisnah in den Fachbereichen Wald und Umwelt, Landschaftsnutzung und Naturschutz, Holzingenieurwesen und Nachhaltige Wirtschaft aus. Bundesweit einmalig ist die Zusammenführung der auf den ländlichen Raum orientierten Fächer und die sehr enge Zusammenarbeit mit internationalen und regionalen Partner*innen aus Forschung und Praxis.

Am Fachbereich 1 „Wald und Umwelt“ ist zum Sommersemester 2020 folgende befristete Stelle zu besetzen:

Wiss. Mitarbeiter*in für angewandte Methoden der Fernerkundung (50%) und
hälftige Stellenvertretung der W2 Professur für GIS und Fernerkundung
im Stellenumfang von 50% für 3 Jahre zu besetzen (d/ m/ w)

(Die Vergütung erfolgt entsprechend der Qualifikation bis E 13 TV-L)

Die Forschungs- und Lehrtätigkeit der Stelle ist dem Fachgebiet „Geoinformationssysteme und Fernerkundung“ am FB-1 zugeordnet.

Die hälftige Mitarbeiterstelle für angewandte Fernerkundungsforschung zum Thema Waldstruktur und Vermeidung von Sturmschäden ist für 3 Jahre, vorbehaltlich der Mittelzusage  aus dem WINMOL Projekt des BMEL-FNR finanziert. Die ergänzende hälftige Stellenvertretung der Professur „Geoinformationssysteme und Fernerkundung“ ist am FB-1 im Rahmen der Vertretung einer zeitlich befristeten Forschungsprofessur des Stelleninhabers auf 2,5 Jahre vakant.

Die/der Bewerberin/Bewerber soll moderne und innovative Methoden der angewandten Fernerkundung zu 50% in der angewandten Forschung und zu 50% in der Lehre der Grundlagen Geographischer Informationssysteme (GIS) und angewandter forstlicher Fernerkundung erbringen. Die folgenden Lehrveranstaltungen sind vorrangig in englischer Sprache, aber auch in deutscher Sprache anzubieten und durchzuführen.

  • Grundlagen von GIS und Fernerkundung in den B.Sc. Angeboten am Fachbereich (Deutsch, Englisch)
  • Introduction to GIS, Datebase Management and Cartography (English M.Sc. FIT)
  • Automated data collection and applied Remote Sensing (English M.Sc. FIT, GCM, FST)

Anforderungsprofil:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium M.Sc. der Geoinformatik, Geographie, Geowissenschaften oder verwandter angewandter Naturwissenschaften
  • Nachweis pädagogisch-didaktischer Fähigkeiten und Erfahrungen in der Lehre
  • eine methodische Ausrichtung auf open source GIS und Fernerkundung
  • Fähigkeiten in der semi-automatischen Analyse von Sentinel 1 und 2
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Wünschenswert:

  • wünschenswert sind Kenntnisse in der Anwendung geographischer Informationssysteme
  • Programmierkenntnisse im Bereich Anwendungsprogrammierung (vorzugsweise Python, R)
  • Daten
  • Erfahrungen mit der Analyse von Sturmschäden in Waldbeständen oder der Segmentierung von 3D Punktewolken.
  • Erfahrung in der Bedienung von UAV Fluggeräten und der UAV Luftbildmosaikauswertung

Ihre Vorteile bei uns

Wir bieten Ihnen eine spannende Tätigkeit in einer weltoffenen, zukunftsorientierten Hochschule. Sie werden eingebunden in ein offenes Team, das sich über Ihre Mitarbeit und neuen Impulse freut und Ihnen bei der Einarbeitung durch einen fundierten Einarbeitungsplan und Fortbildungen gern zur Seite steht.

Die HNEE bietet Ihnen einen modern ausgestatteten, familienfreundlichen Arbeitsplatz mit flexiblen Arbeitszeiten vor den Toren Berlins, in grüner Umgebung und mit sehr guter ÖPNV-Anbindung. Sie arbeiten in einem engagierten und gut vernetzten Team. Die Bezahlung erfolgt nach Tarifvertrag (TV-L) und sieht auch eine Jahressonderzahlung vor.

Ferner unterstützen wir unsere Mitarbeiter*innen durch ein aktives Gesundheitsmanagement (z.B. aktive Pause, Massagen oder Gesundheitstag).

Wir begrüßen alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Die HNEE strebt in allen Beschäftigtengruppen eine ausgewogene Geschlechterrelation an.

Personen mit einer Schwerbehinderung werden bei entsprechender Eignung vorrangig berücksichtigt. Auf die Vorlage von Bewerbungsfotos kann verzichtet werden.

Bewerbungen sind unter Angabe der o.g. Kennziffer mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, etc.) bis zum 01. Februar 2020 möglichst per Email (nur ein PDF-Anhang) an

stellenbewerbung@hnee.de

zu richten oder postalisch an:

HNE Eberswalde

Abteilung für Personalangelegenheiten

Kennziffer 55-19

Schicklerstraße 5

16225 Eberswalde

Bei fachlichen Fragen wenden Sie sich bitte an den Dekan des FB-1 Prof. Dr. Tobias Cremer (Tel.: 03334/ 657-166, Tobias.Cremer@hnee.de oder an den Leiter des Fachgebietes Prof. Dr. Jan-Peter Mund (Tel.: 03334/ 657-189, Jan-Perter.Mund@hnee.de).

Hinweis: Vom 23. Dezember 2019 bis zum 06. Januar 2020 befindet sich die Hochschule für nachhaltige Entwicklung in den Betriebsferien.

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche