Überspringen zu Hauptinhalt

Justus-Liebig-Universität Gießen: Wissenschaftlichen Mitarbeiter/in

An der Professur für Physische Geographie, Institut für Geographie, Fachbereich Mathematik und Informatik, Physik, Geographie, ist im Rahmen eines Drittmittelprojektes „LEM – Landscape
Evolution Model“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt und befristet für 3 Jahre eine Teilzeitstelle im Umfang von 50 % einer Vollbeschäftigung mit einer/einem

Wissenschaftlichen Mitarbeiter/in

zu besetzen. Bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen erfolgt die Vergütung nach Entgeltgruppe 13 Tarifvertrag Hessen (TV-H). Die Möglichkeit zur Promotion ist neben der Projektarbeit gegeben. Die AG-Fuchs beschäftigt sich mit Erdoberflächenprozessen unterschiedlicher raum-zeitlicher Skalen, u. a. mit holozäner Bodenerosion mesoskaliger Flusseinzugsgebiete. Die Frage nach den Ursachen der Bodenerosion, klimatisch und/oder anthropogen gesteuert, und deren raum-zeitliche Verteilungsmuster werden dabei durch empirische Ansätze mittels  geowissenschaftlicher Gelände- und Labormethoden bearbeitet. Im Rahmen der hier ausgeschriebenen Stelle steht die Anwendung und Weiterentwicklung numerischer Landschaftsentwicklungsmodelle (LEM – Landscape Evolution Model) wie z. B. CAESAR, im Vordergrund. Ziel des Projektes ist es, Erosions-, Transport- und Sedimentationsprozesse raumzeitlich zu modellieren. Die Parametrisierung der Modelle und Validierung der Modellierungsergebnisse erfolgt durch einen Abgleich mit vorliegenden, empirisch gewonnen Datensätzen.

Aufgaben:

  • Anwendung und Weiterentwicklung geeigneter Landschaftsentwicklungsmodelle (LEMs) auf ein Einzugsgebiet in N-Bayern.
  • Sensitivitätsanalyse der angewandten LEMs.
  • Kombination von empirischen Geländedaten mit den Ergebnissen der LEMs.

Anforderungsprofil:

  •  Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Fachgebiet Geowissenschaften oder vergleichbaren Studienrichtungen.
  • Großes Interesse an der oben formulierten Fragestellung und Affinität für die Modellierung (Modellierungs- und Programmierungskenntnisse sind von Vorteil).
  • Bereitschaft zum mehrwöchigen Aufenthalt in Arbeitsgruppen kooperierender Universitäten im In- und Ausland.

Weitere Informationen zum Projekt erteilt Prof. Markus Fuchs (markus.fuchs@geogr.uni-giessen.de).

Die Justus-Liebig-Universität Gießen strebt einen höheren Anteil von Frauen im Wissenschaftsbereich an; deshalb bitten wir qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich, sich zu bewerben. Die Justus-Liebig-Universität versteht sich als eine familiengerechte Hochschule. Bewerberinnen und Bewerber mit Kindern sind besonders willkommen.

Ihre Bewerbung senden Sie bitte mit den üblichen Unterlagen als ein pdf-Dokument an Herrn Prof. Dr. Markus Fuchs, Institut für Geographie, Senckenbergstr. 1, 35390 Gießen (markus.fuchs@geogr.uni-giessen.de). Bewerbungen Schwerbehinderter werden – bei gleicher Eignung – bevorzugt.

 

Stellenausschreibung (PDF); Englisch (PDF)

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche