Philipps-Universität Marburg: Qualifizierungsstelle mit dem Ziel der Berufbarkeit auf eine Professur (Postdoc)

Von: geobuero koeln

26.06.2019

0 Kommentare

Philipps-Universität Marburg: Qualifizierungsstelle mit dem Ziel der Berufbarkeit auf eine Professur (Postdoc)

 

Am Fachbereich Geographie, LCRS, Prof. Dr. Jörg Bendix, ist zum 01.10.2019 befristet auf 4 Jahre, soweit keine Qualifizierungsvorzeiten anzurechnen sind, mit der Option einer Verlängerung nach erfolgreicher Evaluation die

Qualifizierungsstelle mit dem Ziel der Berufbarkeit auf eine Professur (Postdoc)

 

zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages des Landes Hessen.

Zu den Aufgaben gehören wissenschaftliche Dienstleistungen in Forschung und Lehre. In der Forschung wird ein Schwerpunkt in der Satellitenklimatologie und in maschinellen Lernverfahren erwartet. Das Aufgabengebiet umfasst weiterhin die Beteiligung an der klimageographischen und methodischen Lehre (z. B. Statistik, Programmieren) im BSc, MSc und L3-Studiengang sowie an der administrativen Leitung des LCRS (Betreuung von wissenschaftlichen Arbeiten, Einwerbung und Koordination Drittmittelprojekte u. a.).

Es handelt sich um eine befristet zu besetzende Qualifikationsstelle mit dem Ziel der Berufbarkeit auf eine Professur (Habilitation oder Habilitationsäquivalenz). Im Rahmen der übertragenen Aufgaben wird die Möglichkeit zu eigenständiger wissenschaftlicher Arbeit geboten, die der eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung dient. Die Befristung richtet sich nach § 2 Abs. 1 Satz 2 Wiss-ZeitVG.

Vorausgesetzt werden ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master oder vergleichbar) im Fach Geographie (Klimatologie/Fernerkundung) oder einem verwandten Fachgebiet und eine überdurchschnittliche Promotion sowie Erfahrungen in der Satellitenklimatologie und entsprechenden Daten-Auswerteverfahren (v. a. maschinelle Lernverfahren). Erwartet werden interdisziplinäre Teamfähigkeit, Kenntnisse mindestens einer höheren Programmiersprache (vorzugsweise Python), sehr gute Englischkenntnisse sowie die Fähigkeit, wissenschaftliche Publikationen zu verfassen. Von Vorteil sind Erfahrungen in der Umweltsensorik (inkl. Drohnen), der wissenschaftlichen Koordination kleinerer Projekte und in der Anleitung von BSc- und MSc-Studierenden. Die Bereitschaft zur eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung wird erwartet.

Für Fragen steht Ihnen Prof. Dr. Jörg Bendix unter 06421-28 24266 oder bendix@staff.uni-marburg.de gerne zur Verfügung. Informationen zur Arbeitsgruppe finden Sie unter www.lcrs.de

Wir fördern Frauen und fordern sie deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf. In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden Frauen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Personen mit Kindern sind willkommen – die Philipps-Universität bekennt sich zum Ziel der familienfreundlichen Hochschule. Eine Besetzung des Arbeitsplatzes in Teilzeit (§ 9 Abs. 2 Satz 1 HGlG) sowie eine Reduzierung der Arbeitszeit sind grundsätzlich möglich. Menschen mit Behinderung im Sinne des SGB IX (§ 2, Abs. 2, 3) werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungs- und Vorstellungskosten werden nicht erstattet.

Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 02.08.2019 unter Angabe der Kennziffer fb19-0011-wmz-2019 an Prof. Dr. Jörg Bendix ausschließlich als eine PDF-Datei an bendix@staff.uni-marburg.de.

 

Stellenausschreibung (PDF)

Eckdaten