Biosphärenreservat Pfälzerwald: Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in „Naturschutz/Biodiversität sowie Forschung und Monitoring“

Von: geobuero koeln

10.07.2019

0 Kommentare

 

Biosphärenreservat Pfälzerwald: Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in „Naturschutz/Biodiversität sowie Forschung und Monitoring“

 

Der Bezirksverband Pfalz sucht beim Biosphärenreservat Pfälzerwald mit Sitz in Lambrecht/Pfalz eine/einen

 

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in „Naturschutz/Biodiversität sowie Forschung und Monitoring“ (m, w, d)

(Eingruppierung nach E 13 TVöD, Vollzeitstelle, unbefristet)

 

Der Pfälzerwald ist mit einer Fläche von ca.179.000 ha seit 1992 UNESCO Biosphärenreservat und seit 1998 der deutsche Teil des grenzüberschreitenden deutsch-französischen UNESCO Biosphärenreservats Pfälzerwald-Nordvogesen. Aufgaben, die sich aus dem MAB-Programm („Der Mensch und die Biosphäre“) ergeben, liegen in den Bereichen nachhaltiges Wirtschaften, Naturhaushalt und Landschaftspflege, Biodiversität, Forschung/Monitoring, Bildung für nachhaltige Entwicklung, Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation sowie Einbindung in das Weltnetz der Biosphärenreservate.

Zu den Aufgabenschwerpunkten des wissenschaftlichen Mitarbeiters/ der wissenschaftlichen Mitarbeiterin „Naturschutz/Biodiversität sowie Forschung und Monitoring“ gehören insbesondere:

 

  • Erarbeitung eines Biodiversitätskonzepts für das Biosphärenreservat und Umsetzung der im Konzept identifizierten Maßnahmen
  • Aufbau eines deutsch-französischen Naturschutznetzwerkes sowie Zusammenarbeit mit Ehrenamtlichen im Naturschutz
  • Herausarbeiten von gebietscharakteristischen Arten sowie Maßnahmenumsetzung zur Förderung von Arten
  • Maßnahmen zur Vernetzung von vielfältigen Lebensräumen in unterschiedlichen Naturräumen sowie der Erhaltung, Entwicklung und Vernetzung von Kulturlandschaften (in Abstimmung mit dem beim Biosphärenreservat laufenden chance.natur Projekt „Neue Hirtenwege im Pfälzerwald“)
  • Identifizierung und Umsetzung von Maßnahmen im Bereich von Wasserökosystemen
  • Modellhafte Förderung von Naturschutz in Kommunen
  • Erstellung eines Forschungs- und Monitoringkonzept für das Biosphärenreservat
  • Aufbau und Etablierung eines Forschungsnetzwerk Pfälzerwald, um (integrative) Forschungsprojekte in Sozial- und Naturwissenschaften anzustoßen und zu begleiten
  • Transfer der wissenschaftlichen Ergebnisse in die Öffentlichkeit (z.B. Forschungskolloquien/-exkursionen)
  • Durchführungen/Begleitung von Forschungs- und Monitoringvorhaben (z. B. Lichtverschmutzung, Integratives Monitoring, Zonierung des Biosphärenreservats, Arten, Landschaftsmonitoring)
  • Begleitung und Durchführung der UNESCO Evaluierungen

Wir erwarten von den Bewerbern ein abgeschlossenes Studium (mindestens Master/Magister o. ä.) in einem umwelt-, /raumwissenschaftlichen oder naturschutzfachlichen beziehungsweise vergleichbaren Studiengang.

Idealerweise verfügen Sie über Kenntnisse der Wissenschaftslandschaft, der Entwicklung und Umsetzung von Forschungs-/Monitoringvorhaben im Bereich der integrativen und interdisziplinären Forschung im Schnittfeld von Mensch und Natur, der Projektmittelverwaltung und Einwerbung von Fördermitteln sowie der Planung und

Umsetzung von Maßnahmen im Bereich Naturschutz und Biodiversität. GIS Kenntnisse werden voraus gesetzt.

Erfahrungen in der Projektarbeit/-koordination in Zusammenarbeit mit regionalen Akteuren sowie Präsentations-, und Moderationskompetenz sowie Verhandlungs- und Organisationsgeschick werden erwartet. Eine Promotion wäre von Vorteil.

Fremdsprachenkenntnisse in Französisch sind aufgrund der engen Zusammenarbeit mit dem Naturpark Nordvogesen und der Intention, Projekte grenzüberschreitend zu entwickeln, wichtig und werden bevorzugt berücksichtigt. Kenntnisse der englischen Sprache werden vorausgesetzt. Ebenso der Führerschein der Klasse B.

Der Bezirksverband Pfalz strebt eine weitere Erhöhung des Frauenanteils an. Bewerbungen von Frauen sehen wir daher mit besonderem Interesse entgegen.

Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wenn Sie dafür begeistert sind im Biosphärenreservat Schutz und Nutzen von Landschaften nachhaltig miteinander zu verbinden, belastbar, teamfähig und zu einer flexiblen Arbeitszeitgestaltung bereit sind, bewerben Sie sich bitte zum 04.08.2019 beim

 

Bezirksverband Pfalz

Referat 20

Bismarckstr. 17

67655 Kaiserslautern

 

Weitere Informationen zum Bezirksverband Pfalz, Biosphärenreservat/Naturpark Pfälzerwald finden Sie unter www.bv-pfalz.de.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefon-Nr. 06325-955210 zur Verfügung.

 

Stellenausschreibung (PDF)

Eckdaten