Biosphärenreservat Pfälzerwald: Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in „Nachhaltige Regionalentwicklung und Landschaftspflege“

Von: geobuero koeln

10.07.2019

0 Kommentare

 

Biosphärenreservat Pfälzerwald: Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in „Nachhaltige Regionalentwicklung und Landschaftspflege“

 

Der Bezirksverband Pfalz sucht beim Biosphärenreservat Pfälzerwald mit Sitz in Lambrecht/Pfalz eine/einen

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in „Nachhaltige Regionalentwicklung und Landschaftspflege“ (m, w, d)

(Eingruppierung nach E 13 TVöD, Vollzeitstelle, unbefristet)

Der Pfälzerwald ist mit einer Fläche von ca.179.000 ha seit 1992 UNESCO Biosphärenreservat und seit 1998 der deutsche Teil des grenzüberschreitenden deutsch-französischen UNESCO Biosphärenreservats Pfälzerwald-Nordvogesen. Aufgaben, die sich aus dem MAB-Programm („Der Mensch und die Biosphäre“) ergeben, liegen in den Bereichen nachhaltiges Wirtschaften, Naturhaushalt und Landschaftspflege, Biodiversität, Forschung/Monitoring, Bildung für nachhaltige Entwicklung, Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation sowie Einbindung in das Weltnetz der Biosphärenreservate.

Zu den Aufgabenschwerpunkten des wissenschaftlichen Mitarbeiters/ der wissenschaftlichen Mitarbeiterin „Nachhaltige Regionalentwicklung und Landschaftspflege“ gehören insbesondere:

  • Bearbeitung des Themenfelds „Regionale Produkte “ (z. B. Identifizieren von regionalen und regionaltypischen Produkte und Produktlinien sowie deren Weiterentwicklung, Stärkung von nachhaltig erzeugten regionalen Produkten und Vermarktungs-strukturen bzw. Vermarktungsstrategien mit Partnern entwickeln, Entwicklung von Angeboten von nachhaltig erzeugten Produkten aus anderen internationalen Biosphärenreservaten)
  • Betreuung der bestehenden Beweidungsprojekten im Bereich der Landschaftspflege (u. a. durch Ziegen, Schafe, Weiderinder) sowie Initiierung neuer Projekte zur Offen-haltung und Landschaftspflege (in enger Abstimmung mit dem beim Biosphärenreservat laufenden Projekten im Bereich der Offenhaltung (chance.natur Projekt „Neue Hirtenwege im Pfälzerwald“ sowie „LIFE-Biocorridors))
  • Entwicklung von Strategie und Maßnahmen zur Förderung von alten Haustierrassen (insbesondere dem Glanrind) und Initiierung zur Entwicklung einer Archeregion
  • Entwickelung von modellhaften Maßnahmen im Bereich von traditionellen Wirtschaftsweisen im Wald
  • Abstimmung und Koordinierung des Themenfeldes „Regionalentwicklung“ mit weiteren Akteuren im Biosphärenreservat (wie z. B. LEADER-LAGs sowie Tourismus)
  • Erarbeitung von nachhaltigen Handlungsprinzipien (best practice) in Modellunternehmen im Biosphärenreservat
  • Modellhafte Entwicklungsprozesse von Biosphärenkommunen
  • Initiierung und Umsetzung von weiteren Maßnahmen und Projekte im Bereich der Nachhaltigen Regionalentwicklung über das Handlungsprogramm des Biosphärenreservats sowie ggf. durch das Einwerben weiterer Fördermittel

Wir erwarten von den Bewerbern ein abgeschlossenes Studium (mindestens Master/Magister o. ä.) in einem umwelt-, /raumwissenschaftlichen oder agrar- /landschaftspflegerischen beziehungsweise vergleichbaren Studiengang. Kenntnisse und Erfahrungen in den Themenkomplexen nachhaltige Entwicklung, regionale Produkte und Landschaftspflege durch Beweidung sind von besonderem Vorteil. Erfahrungen in der Projektarbeit/-koordination in Zusammenarbeit mit regionalen Akteuren werden erwartet. Präsentations-, und Moderationskompetenz sowie Verhandlungs- und Organisationsgeschick werden vorausgesetzt.

Fremdsprachenkenntnisse in Französisch sind aufgrund der engen Zusammenarbeit mit dem Naturpark Nordvogesen und der Intention, Projekte grenzüberschreitend zu entwickeln, wichtig und werden bevorzugt berücksichtigt. Kenntnisse der englischen Sprache werden vorausgesetzt. Ebenso Führerschein der Klasse B.

Der Bezirksverband Pfalz strebt eine weitere Erhöhung des Frauenanteils an. Bewerbungen von Frauen sehen wir daher mit besonderem Interesse entgegen.

Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wenn Sie dafür begeistert sind im Biosphärenreservat Schutz und Nutzen von Landschaften nachhaltig miteinander zu verbinden, belastbar, teamfähig und zu einer flexiblen Arbeitszeitgestaltung bereit sind, bewerben Sie sich bitte zum 04.08.2019 beim

Bezirksverband Pfalz

Referat 20

Bismarckstr. 17

67655 Kaiserslautern

 

Weitere Informationen zum Bezirksverband Pfalz, Biosphärenreservat/Naturpark Pfälzerwald finden Sie unter www.bv-pfalz.de.

 

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefon-Nr. 06325-955210 gerne zur Verfügung.

 

 

Stellenausschreibung (PDF)

Eckdaten