Skip to content

ÖGG: Leopold-Scheidl-Preis für Wirtschaftsgeographie 2023

Die Österreichische Geographische Gesellschaft (ÖGG) vergibt für hervorragende Leistun­gen auf dem Gebiet der Wirtschaftsgeographie den Leopold-Scheidl-Preis 2023 in Höhe von EUR 1.000,-.

Dieser Preis wird für thematisch und methodisch hervorragende Dissertationen, Diplom- und Masterarbeiten aus Wirtschaftsgeographie und verwandten Fachgebieten, die von einer Person selbstständig verfasst und in den Jahren 2022 oder 2023 fertiggestellt und approbiert worden sind, verliehen. Es besteht keine Einschränkung nach Alter oder Wohnsitz der einreichenden Person. Ausgeschlossen von der Bewerbung sind Vorstandsmitglieder, Rechnungsprüfer oder Angestellte der ÖGG. Der Preis wird unter Ausschluss des Rechtsweges zuerkannt.

Die eingereichten Arbeiten müssen spätestens bis 31. Dezember 2023 in der Geschäftsstelle der ÖGG eingetroffen sein. Erwartet werden: ein gebundenes Exemplar und eine elektronische Version der Arbeit mit Bewerbungsschreiben, Lebenslauf und bisher vorliegenden Gutachten, zu senden an die Österreichische Geographische Gesellschaft, A-1070 Wien, Karl-Schweig­hofer-Gasse 3/7  (E-Mail: oegg.geographie@univie.ac.at).

Die Jury des Geographie-Fonds der Österreichischen Geographischen Gesellschaft trifft ihre Entscheidung in ihrer Sitzung im Frühhebst des Jahres 2024 unter Einbeziehung von jeweils zwei von der Jury eingeholten Fachgutachten pro eingereichter Arbeit. Die Bewerbungsunter­lagen verbleiben bei der ÖGG.

Helmut Wohlschlägl

Präsident

An den Anfang scrollen
Suche