Überspringen zu Hauptinhalt

Humboldt-Ritter-Penck Stiftung: Umstellung Antragsverfahren

Die von Humboldt-Ritter-Penck Stiftung vergibt im Rahmen ihrer finanziellen Möglichkeiten Stipendien für Auslandsaufenthalte von Studierenden und Doktorand/inn/en der Geographie und ihrer Nachbarwissenschaften. Gefördert werde insbesondere Aufenthalte, die in Verbindung mit akademischen Abschlussarbeiten stehen. Pro Jahr werden derzeit etwa 4 bis 8 Reisestipendien in der Größenordnung von EUR 200 bis 800 vergeben.

In diesem Jahr hat die Stiftung das Antragsverfahren vereinfacht. Die Antragstellung ist ab sofort über ein online-Formular möglich. Auch der Umfang der Antragstexte und der einzureichenden Unterlagen ist reduziert worden. Die Antragsfristen sind jeweils der 30. März sowie der 31. Oktober des Jahres.

Nähere Informationen und das online-Formular zur Antragstellung sind zu finden unter https://www.hrp-stiftung.de/

Die Mitglieder des Kuratoriums der von Humboldt-Ritter-Penck Stiftung wären Ihnen dankbar, wenn Sie Ihre Studierenden und Doktorand/inn/en auf diese Fördermöglichkeit und das geänderte Antragsverfahren aufmerksam machen würden.

Kontakt:
Manfred Rolfes (mrolfes@uni-potsdam.de)
von Humboldt-Ritter-Penck Stiftung
c/o Gesellschaft für Erdkunde zu Berlin
Malteserstr. 74-100
12249 Berlin

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche