TU Dortmund: Wissenschaftliche/r Beschaäftigte/r

TU Dortmund: Wissenschaftliche/r Beschaäftigte/r

16.12.2013

Mit über 7.000 Beschäftigten in Forschung, Lehre und Verwaltung und ihrem einzigartigen Profil gestaltet die Technische Universität Dortmund Zukunftsperspektiven: Das Zusammenspiel von Ingenieur- und Naturwissenschaften, Gesellschafts- und Kulturwissenschaften treibt technologische Innovationen ebenso voran wie Erkenntnis- und Methodenforstschritt, von dem nicht nur die mehr als 31.000 Studierenden profitieren.
An der Technischen Universität Dortmund ist in der Fakultät Erziehungswissenschaft und Soziologie im Institut für Soziologie zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

einer / eines wissenschaftlichen Beschäftigten

zunächst befristet für die Dauer von zwei Jahren zu besetzen.
Die Entgeltzahlung erfolgt entsprechend den tarifrechtlichen Regelungen nach Entgeltgruppe 13 TV-L bzw. ggf. nach dem Übergangsrecht (TVÜ-L). Es handelt sich hierbei um eine Teilzeitstelle (50 %). Die Möglichkeit der wissenschaftlichen (Weiter-)Qualifikation ist gegeben.
Anforderungsprofil:
Die Stelleninhaberin / Der Stelleninhaber wirkt mit an den Forschungsprojekten der Professur für Wirtschafts- und Sozialgeographie. Diese beschäftigen sich schwerpunktmäßig mit stadtgeographischen und metropolitanen Entwicklungen, auch und insbesondere im suburbanen Raum, wobei regionale Schwerpunkte im Ruhrgebiet und Deutschland sowie in Kanada bzw. Nordamerika im Allgemeinen bestehen. Darüber hinaus erbringt die Stelleninhaberin / der Stelleninhaber Lehrveranstaltungen mit geographischen oder auch ökonomischen Inhalten im Rahmen der Lehramtsausbildung für die Fächer Sachunterricht bzw. Sozialwissenschaften der betreffenden Studiengänge im BA und ggf. MA.
Als Voraussetzung für die/den zukünftige/n Stelleninhaberin / Stelleninhaber wird erwartet:
• Ein überdurchschnittlich abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom oder Master) der Geographie mit Schwerpunkt Humangeographie, ein entsprechendes Lehramtsstudium mit Fach Geographie oder ein entsprechendes Studium verwandter Disziplinen
• Forschungsinteresse und vertiefte Kenntnisse im Bereich der Stadtforschung – eine Schwerpunktsetzung in den Themenbereichen „Suburbia/suburbane Entwicklungen“ und/oder „Stadtentwicklungen in Nordamerika“ wird erwünscht
• Fundierte Kenntnisse und Erfahrungen mit empirischen Methoden
• Sicherere Beherrschung der englischen Sprache in Wort und Schrift.
Neben der fachlichen Qualifikation werden En-gagement, gute arbeitsorganisatorische Fähigkeiten sowie die Befähigung zur Arbeit im Team vorausgesetzt.
Aufgabenbereich:
• Mitwirkung in Forschungsprojekten der Lehreinheit Wirtschafts- und Sozialgeographie
• Publikation und Präsentation von Forschungsergebnissen
• Eigenständige wissenschaftliche Arbeit mit dem Ziel der Promotion
• Lehre im Umfang von 2 Semesterwochen-stunden im den Lehramtsstudiengängen Sachunterricht bzw. Sozialwissenschaften
• Abnahme von Prüfungsleistungen in den genannten Studiengängen
• Beteiligung an der akademischen Selbstverwaltung
Es wird darauf hingewiesen, dass die Bewerbung geeigneter Schwerbehinderter erwünscht ist.
Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte bis zum 07.01.2014 unter Angabe der Referenznummer 174/13 an:
Technische Universität Dortmund Fakultät 12, Institut für Soziologie Prof. Dr. Ludger Basten Emil-Figge-Str. 50 44227 Dortmund
Für Rückfragen steht zur Verfügung: Prof. Dr. Ludger Basten Tel.: 0231/755-2808 (ludger.basten@tu-dortmund.de)

Tags: