Universität Wien: Universitätsassistent/in (“prae doc”)

Von: geobuero koeln

27.09.2017

0 Kommentare

Universität Wien: Universitätsassistent/in (“prae doc”)

 

An der Universität Wien (mit 15 Fakultäten, 4 Zentren, rund 174 Studienrichtungen, ca. 9.500 Mitarbeiter/innen und über 94.000 Studierenden) ist ab 01.11.2017 die Position einer/eines

 

Universitätsassistent/in (“prae doc”)
am Institut für Geographie und Regionalforschung

zu besetzen.

 

Kennzahl der Ausschreibung: 7947

Das Institut für Geographie und Regionalforschung ist Teil der Fakultät für Geowissenschaften, Geographie und Astronomie. Es ist das größte und älteste Geographieinstitut Österreichs. Das Institut bietet wissenschaftliche Abschlüsse in folgenden Studien: Bachelorstudium “Geographie”, in den Masterstudien “Geographie”, “Kartographie und Geoinformation”, “Raumforschung und Raumordnung” , Bachelor- und Masterstudium “Unterrichtsfach Geographie und Wirtschaftskunde”, Lehramtsstudium, im Doktoratsstudium “Geographie” sowie im fakultätsübergreifenden englischsprachigen Masterstudium “Environmental Sciences” und im Erasmus-Mundus-Masterstudium “Urban Studies”. Details zum Institut siehe http://geographie.univie.ac.at/.

Die Position ist der Arbeitsgruppe Physische Geographie zugeordnet, die sich auszeichnet durch ausgewiesene Forschungen in den geomorphologischen Bereichen gravitative Massenbewegungen, “Human Impact” auf Geosysteme und räumliche Modellierung geomorphologischer Prozesse sowie in den angewandten Bereichen Globaler Umweltwandel, Naturgefahren und -risiken, Vulnerabilität, Multigefahren und -risiken und Frühwarnsysteme.

Dauer der Befristung: 4 Jahr/e
Beschäftigungsausmaß: 30 Stunden/Woche.
Einstufung gemäß Kollektivvertrag: §48 VwGr. B1 Grundstufe (praedoc)
Darüber hinaus können anrechenbare Berufserfahrungen die Einstufung und damit das Entgelt bestimmen.

 

Ihre Aufgaben:
Die Tätigkeit dient der Vertiefung und Erweiterung der fachlichen und wissenschaftlichen Bildung mit dem Ziel einer Promotion.

Ihre Aufgaben beinhalten:

  • Abfassung einer Dissertation (Abschluss einer Dissertationsvereinbarung binnen 12-18 Monaten wird erwartet)
  • Mitwirkung bei wissenschaftlichen Studien
  • Mitarbeit bei internationalen Kooperationen
  • Mitarbeit bei Projektbeantragung und Einwerbung von Drittmitteln
  • Mitwirkung an und selbstständige Abhaltung von Lehrveranstaltungen (im Ausmaß der kollektivvertraglichen Bestimmungen)
  • Studierendenbetreuung und Prüfungstätigkeit
  • Mitwirkung an Evaluierungsmaßnahmen und an der Qualitätssicherung
  • Integration in die Arbeitsgruppe und Übernahme administrativer Aufgaben

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Studium der Studienrichtung Geographie oder Angewandte Geologie, Ingenieurgeologie (Schwerpunkt Physische Geographie, Prozessgeomorphologie oder äquivalent), Diplom-, Magister- oder Mastergrad
  • Interesse an der Prozessgeomorphologie und Analyse gravitativer Massenbewegungen
  • Fundierte Erfahrungen im Gelände
  • Größtes Interesse an räumlicher, GIS-gestützter Modellierung gravitativer Massenbewegungen
  • Interesse am Projektmanagement
  • Sehr gute pädagogische Eignung für die Lehre
  • Kenntnisse im E-Learning-Bereich sind von Vorteil
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Hohe schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit
  • Teamfähigkeit

EDV-Kenntnisse:

  • MS Office oder vergleichbare Software (Musskriterium)
  • ArcGIS und/oder vergleichbare Open-Source GIS Programme für Desktop und Server (Musskriterium)
  • Erfahrung mit Hangstabilitätsprogrammen (Wunschkriterium)
  • Literaturdatenbank (Wunschkriterium)
  • Adobe Produkte (Wunschkriterium)

Einzureichende Unterlagen

  • Wissenschaftlicher Lebenslauf
  • Motivationsschreiben für Forschung und Lehre (jeweils max. 1 S.)
  • Publikationsliste, Nachweis Lehrerfahrung (jeweils falls vorhanden)
  • Kurzkonzept für ein Dissertationsprojekt (max. 1 S.)
  • Abschlusszeugnisse
  • Akademische Urkunden

Forschungsfächer:
Hauptforschungsfach: Physische Geographie (Sollkriterium)
Spezielle Forschungsfächer: Geomorphologie (Sollkriterium)

Sprachen:
Englisch: Exzellente Kenntnisse (Musskriterium)
Deutsch: Gute Kenntnisse (Musskriterium)

Ihre Bewerbung:
Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Motivationsschreiben unter der Kennzahl 7947, welche Sie bis zum 17.10.2017 bevorzugt über unser Job Center (http://jobcenter.univie.ac.at/) an uns übermitteln.

Für nähere Auskünfte über die ausgeschriebene Position wenden Sie sich bitte an Slawik, Helmut +43-1-4277-48605, Glade, Thomas +43-1-4277-48650.

Die Universität Wien betreibt eine antidiskriminatorische Anstellungspolitik und legt Wert auf Chancengleichheit und Diversität (http://diversity.univie.ac.at/). Insbesondere wird eine Erhöhung des Frauenanteils in Leitungspositionen und beim wissenschaftlichen Personal angestrebt. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.

DLE Personalwesen und Frauenförderung der Universität Wien
Kennzahl der Ausschreibung: 7947
E-Mail: jobcenter@univie.ac.at

 

Stellenausschreibung (PDF)

Eckdaten