Philipps Universität Marburg: Doktorand/in

Von: geobuero koeln

30.11.2017

0 Kommentare

Am Fachbereich Geographie, Arbeitsgruppe Knowledge Dynamics, Sustainable Innovation and Global Change, Prof. Dr. Simone Strambach, ist vorbehaltlich der Mittelbewilligung zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet auf 3 Jahre, soweit keine Qualifizierungsvorzeiten anzurechnen sind, die drittmittelfinanzierte Teilzeitstelle (50 % der regelmäßigen Arbeitszeit) einer/eines

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin / Mitarbeiters

(Doktorandin / Doktorand)

zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages des Landes Hessen.

Zu den Aufgaben gehören wissenschaftliche Dienstleistungen. Im Rahmen des BMBF-Projektes „InDiSi“ (Indikatorik Soziale Innovation) soll die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber weitgehend eigenverantwortlich an der wissenschaftlichen Forschung des Projektes mitwirken. Ziel des Projektes ist es, soziale Innovationen zu erforschen. Im Fokus steht dabei die Entwicklung und Erprobung einer Indikatorik für soziale Innovationen unter Einbeziehung von Daten sozialer Medien. Sie sollen dazu genutzt werden, Resonanz und Trendpotenziale von Projekten und Gründungsaktivitäten zu erfassen.
Im Rahmen der übertragenen Aufgaben wird die Möglichkeit zu eigenständiger wissenschaftlicher Ar-beit geboten, die der eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung dient. Die Befristung richtet sich nach § 2 Abs. 1 Satz 1 WissZeitVG.
Vorausgesetzt wird ein überdurchschnittlich gut abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master oder vergleichbar) im Fach Human- und Wirtschaftsgeographie, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften oder Medienwissenschaften. Erwartet werden sehr gute Kenntnisse in der Anwendung und Umsetzung von quantitativen und qualitativen empirischen Methoden. Erste Kenntnisse in der Erforschung von Sozialen Medien durch quantitative Methoden sind wünschenswert. Sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache, der sichere Umgang mit gängiger PC-Software MS-Office, sowie Programmen für statistische Datenanalyse werden vorausgesetzt.
Für Fragen steht Ihnen Frau Prof. Strambach unter simone.strambach@staff.uni-marburg.de gerne zur Verfügung.
Die Philipps-Universität unterstützt die professionelle Entwicklung von Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern, z. B. durch die Angebote der Marburg Research Academy (MARA), des International Office und der Stellen für Hochschuldidaktik und Personalentwicklung.
Wir fördern Frauen und fordern sie deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf. In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden Frauen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerberinnen und Bewerber mit Kindern sind willkommen – die Philipps-Universität bekennt sich zum Ziel der familienfreundlichen Hochschule. Eine Reduzierung der Arbeitszeit ist grundsätzlich möglich. Bewerberinnen/Bewerber mit Behinderung im Sinne des SGB IX (§ 2, Abs. 2, 3) werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungs- und Vorstellungskosten werden nicht erstattet.
Bewerbungsunterlagen sind bis zum 05.01.2018 unter Angabe der Kennziffer fb19-0014-wmz-2017 ausschließlich in einer PDF-Datei an simone.strambach@staff.uni-marburg.de zu senden.

Stellenausschreibung (PDF)

Eckdaten