Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung: IP-Manager / IP-Managerin

Von: geobuero koeln

04.12.2017

0 Kommentare

Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung: IP-Manager / IP-Managerin

 

Im Rahmen des Themenbereichs (TB) “Umwelt und Gesellschaft” ist für das integrierte Forschungsprojekt (IP) „Urbane Transformationen: Nachhaltige Stadtentwicklung hinsichtlich Ressourceneffizienz, Lebensqualität und Resilienz“ (http://www.ufz.de/stadt) zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

IP-Manager / IP-Managerin
Thema: Urbane Transformationen
Arbeitszeit 19,5 h pro Woche, zunächst befristet für 1 Jahr

Ihre Aufgaben:

  • Umfassendes Management des Department übergreifenden IPs „Urbane Transformationen“ in enger Kooperation mit der IP-Steuerungsgruppe
  • Organisatorische Unterstützung des TBs „Umwelt und Gesellschaft“, insbesondere bei der Vorbereitung einer anstehenden Evaluierung durch ein internationales Gutachtergremium
  • Kommunikationsschnittstelle in Bezug auf Inhalte und Organisation des IPs, zu weiteren IP-Managern am UFZ sowie zum TB-Board, inkl. Berichterstattung und Pflege von IP-Datenbanken
  • Vor- und Nachbereitung von IP- und TB-Arbeitstreffen
  • Verantwortung für die Außendarstellung des IPs Urbane Transformationen (Betreuung des Internet-Auftritts)
  • Logistische Veranstaltungsorganisation einschl. Moderation
  • Mitwirkung an Drittmittelprojekten sowie an deren Einwerbung, wobei  für eigenständige wissenschaftliche Beiträge eine entsprechende Stellenaufstockung vorgesehen ist

Ihr Profil:

  • Großes Interesse an interdisziplinärer, umweltbezogener Stadtforschung
  • Ausgewiesene Fähigkeiten im konzeptionellen Denken, der Erfassung komplexer Herausforderungen und der Verknüpfung wissenschaftlicher Fragestellungen mit der gesellschaftlichen Praxis
  • Nachweislich professionelle Erfahrungen im Management von Projekten
  • Exzellente mündliche und schriftliche Kommunikationsfähigkeiten in Deutsch und Englisch
  • Einschlägiger Hochschulabschluss, ggf. Promotion, u.a. in Sozialwissenschaften mit Raumbezug, Stadtplanung, Stadtökologie, Stadtgeographie, Area Studies, Stadtökonomie
  • Durchsetzungsvermögen, Kreativität bei der Gestaltung eines interessanten IP-Lebens

Wir bieten:

  • Die Einbindung in ein hochmotiviertes Team und dessen umfangreiche Vernetzungen mit nationalen und internationalen Forschungseinrichtungen
  • Wissenschaftlich-organisatorisch anspruchsvolle Aufgaben und eigenständiges Arbeiten
  • Eine hervorragende technische Ausstattung des Arbeitsplatzes im Department Stadt- und Umweltsoziologie
  • Interessante Karrieremöglichkeiten und ein umfangreiches Qualifizierungs- und Weiterbildungsangebot
  • Ein Forschungszentrum in einer pulsierender Region mit hoher Lebensqualität sowie vielfältige Angebote der Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Eine Vergütung nach TVöD bis zur Entgeltgruppe 14 inklusive der attraktiven Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes

Einsendeschluss:
22. Dezember 2017

Stellenausschreibung (PDF)

Eckdaten