AK Geoarchäologie Jahrestagung 2017, “Historic landscape changes: natural processes vs. human activity”

AK Geoarchäologie Jahrestagung 2017, “Historic landscape changes: natural processes vs. human activity”

26.10.2016

,

12. – 14.05.2017, Erlangen
 
Die 13. Jahrestagung des AK Geoarchäologie findet 2017 in Erlangen statt. Gastgeber sind das Institut für Geographie, das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege, und das Institut für Ur- und Frühgeschichte. Schwerpunkte der Tagung werden zum einen Berichte aus der Praxis und die Beschäftigungsperspektiven für Geoarchäologen, und zum anderen die Rolle des Menschen gegenüber natürlichen Faktoren von Landschafts­ver­änderungen sein.
 

Programm

Freitag, 12.05.2017:

Fachvorträge zum Rahmenthema “Historic landscape changes: natural processes vs. human activity”, keynote Vortrag von Prof. Dr. Hendrik Bruins (BGU Beer Sheva), anschließend Icebreaker beim Grillen im Hörsaalgarten.

 

Samstag, 13.05.2017:

Fachvorträge mit Schwerpunkten im Bereich Praxisberichte und Beschäftigungsperspektiven in Deutschland; Mitgliederversammlung; und abends optional Abendessen und gemütliches Beisammensein im Entla’s Keller.

 

Sonntag, 14.05.2017:

Halbtagsexkursion ins fränkische Keupergebiet, Besuch von laufenden Grabungen, und ggf. ein Ausklang im Freilandmuseum Bad Windsheim. Mit etwas Glück können wir die Profile einer ausgedehnte Trassengrabung besuchen. In jedem Falle erwarten uns großflächige Kolluvien, Dolinen- und Rinnenfüllungen, und keupertypische Böden. Abfahrt gegen 9:00 Uhr, Rückkehr nach Erlangen bis 17:00 Uhr (Sonntags auch Parkmöglichkeiten am Institut).

 

Anmeldeschluss für Vortrags- und Posterbeiträge ist der 05.02.2017.
 
Weitere Informationen zu Tagungsgebühren, Organisation und Übernachtungsmöglichkeiten sowie das Anmeldeformular stehen auf unserer Website zur Verfügung: http://www.geographie.nat.uni-erlangen.de/event/ak-geoarch-in-erlangen-12-14-mai/
 
Tagungsgebühren: 50 €
Exkursion: 30 €
 
Kontakt: Bernhard Lucke, bernhard.lucke@fau.de